Klebender Mikroschaum bei Krampfadern – Sealing foam in varicose veins

 

Klebender Mikroschaum – Thrombusreste werden minimalinasiv entfernt

Klebender Mikroschaum – Sealing foam

Klebender Mikroschaum ist eine Weiterentwicklung des zur Verödungstherapie allgemein eingesetzten Mikroschaums.

Mit dem Erfolg des Venenklebers lag die Idee nah, den verödenden Mikroschaum weiter zu entwickeln. Klebender Mikroschaum ist eine der möglichen Variationen.

Der Mikroschaum zur Behandlung von Krampfadern ist seit 1938 bekannt. Er hat sich in den 90er Jahren als feste Therapie von Krampfadern und Besenreisern etabliert. Das Behandlungsmanagement des Krampfaderleidens wurde eindeutig erleichtert und die Therapie wurde schonender.  Und dazu musste nichts Neues gesucht werden, dazu gab es bereits klinische Erfahrungen aus den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts.

The micro-foam for the treatment of varicose veins has been known since 1938, it has established itself in the 90s as a solid therapy of varicose veins and spider veins. The treatment management of the varicose disease was clearly facilitated and the therapy was gentle. With the success of the vein adhesive, the idea was close to develop an adhesive microfoam from the decaying microfoam. And nothing new had to be looked for, and there were already clinical experiences from the 1950s.

Mikroschaum Goldstandard bei Therapie von Netzvenen und Besenreisern

Seit 2010 hat auch die FDA (Food and Drug Administration) in den USA die Mikroschaumtherapie mittels Äthoxysklerolschaum zur Therapie von Krampfadern zugelassen und als „gold standard“ der Besenreiser – und Netzvenentherapie erklärt.

In Deutschland ist bereits 2001 die erste Leitlinie zur Verödungstherapie publiziert worden. Sie ist in den Jahren 2003, 2007 und 2012 speziell in Hinblick auf die Mikroschaumtherapie aktualisiert worden.

Bei der Mikroschaumtherapie wird das Medikament Äthoxysklerol mit Luft steril  feinblasig aufgeschäumt und mittels eines feinen Katheters in die Vene injiziert. Je nach Therapeut gibt es Tricks und Kniffe zur Verfeinerung des Mikroschaums. Auch werden inzwischen verschiedene Zusätze dem Mikroschaum beigemischt. Dadurch wird die Wirksamkeit einerseits weiter erhöht.  Andererseits möchten wir die gefürchteten Pigmentatiosstreifen verhindern.

Microfoam Gold standard in the treatment of reticular veins and spider veins

Since 2010, the United States Food and Drug Administration (FDA) has also approved micro foam therapy with the use of an aethoxyclerol foam to treat varicose veins and declared it to be the „gold standard“ for spider veins and retinal vein therapy. In Germany, the first guideline on sclerotherapy was published in 2001. It has been updated in the years 2003, 2007 and 2012 especially with regard to the micro foam therapy. In micro-foam therapy, the drug Äthoxysklerol is foamed with sterile air fine bubbles and injected by means of a fine catheter into the vein. Depending on the therapist, there are tricks and tricks for refining the microfoam. Also, various additives are now added to the microfoam. On the one hand, this increases the effectiveness on the other hand, we want to prevent the dreaded pigmentation streaks.

 Klebender Mikroschaum auch bei Stammkrampfadern effektiv!

Inzwischen werden bei uns und auch bei  vielen anderen Spezialisten alle Mikroschaumtherapien sonografisch kontrolliert durchgeführt. Auch stehen uns verschiedene spezielle Mikroschaumkatheter zur Verfügung.

Insbesondere die Wirksamkeit bei kräftigen Seitenast – und Verbindungsvenen, als auch die Therapie inkompletter und auch kompletter Stammkrampfadern  stehen auf dem aktuellen Programm.  Hier gilt für uns zur Zeit folgender Grundsatz: Stammvenen bis zu einem Durchmesser von 6 mm werden initial mittels Klebendem Mikroschaum therapiert.  Die Ergebnisse sind dabei sehr gut.

Inzwischen haben die Europäischen Gefäßchirurgen die Mikroschaumtherapie der Stammvaricosis  in Ihren Leitlinien auf vor das Stripping (Herausziehen) gesetzt.

http://www.ejves.com/article/S1078-5884(15)00097-0/abstract

Adhesive microfoam effective even in truncal varicose veins!

In the meantime all micro foam therapies are performed sonographically controlled by us and many other specialists. We also have several special micro foam catheters available. In particular, the efficacy of strong lateral branch and connecting veins, the therapy of incomplete and complete truncal veins are on the current program. The following principle applies to us at the moment: Root veins up to a diameter of 6 mm are initially treated by means of adhesive microfoam. The results are very good.

In the meantime, the European Vascular Surgeons have put the micro-foam therapy of stem varicosis in their guidelines before stripping.

http://www.ejves.com/article/S1078-5884(15)00097-0/abstract

 

Sonografischer Befund einer kompletten Stammkrampfader V. saphena magna.

Ultrasound picture of a complete truncal varicose GSV

News: Klebender Mikroschaum

Wir nutzen den Mikroschaum in typischer Technik seit 12 Jahren.  Aber wir haben auch einige Veränderungen der Injektionstechnik und beim  Mikroschaums eingeführt. Die fast sechsjährige erfolgreiche Arbeit mit dem Venenkleber „VenaSeal“ legte die Idee nahe, auch dem Mikroschaum zusätzlich eine klebende Wirkung zu geben.

Durch diese  technischen Verbesserungen, die Modifikationen des Schaums und die permanente Nutzung des Ultraschalls ist die Therapie von Seitenästen und partiell oder komplett defekten Stammkrampfadern (bis maximal 5 – 6 mm Durchmesser) möglich. Sie wird nach der Diagnostik  von uns in nahezu allen Fällen auch empfohlen. Dies ist auch unter Kostenaspekten eine hervorragende Alternative, da wir nun nicht mehr ausschließlich die kostenintensiven  thermische Katheterverfahren oder den Venenkleber für die Behandlung reflexiver Stammvenenabschnitte benutzen müssen.  Die Verschlussrate ist beim Sealing Foam deutlich besser, als bei der Flüssigverödung (90 % zu 50 %). Auch erreicht die neuartige klebende Schaumtherapie Erfolgsraten von 85-90% Verschlussrate bei der Behandlung der Stammvaricosis insbesondere der Saphena parva oder der Saphena akzessoria anterior – einer dicken und hässlichen am Oberschenkel vorn verlaufenden zusätzlichen Stammkrampfader.

News: Sealing foam – adhesive microfoam

We use the microfoam in typical technique but we have also introduced some changes in injection technique and microfoam. The nearly six-year successful work with the vein adhesive „VenaSeal“ suggested the idea of ​​giving the micro foam an additional adhesive effect. Through these technical improvements, the modifications of the foam and the permanent use of the ultrasound, the therapy of side branches and partially or completely defective trunk varicose veins (up to a maximum diameter of 5 – 6 mm) is possible. It is also recommended after diagnosis by us in almost all cases. This is an excellent alternative in terms of cost, as we no longer have to use only the costly thermal catheter procedures or venous adhesives for the treatment of reflexive trunk vein sections. The closure rate is significantly better for sealing foam than for liquid sclerotherapy (90% to 50%). Also, the novel Adhesive Foam Therapy achieves success rates of 85-90% occlusion rate in the treatment of the parent varicosis, particularly the saphenous vein or the saphenous accessory anterior – a thick and ugly anterior tibial artery on the thigh.

 

Ergebnisse nach der Therapie mit klebendem Mikroschaum

Die Resultate beim Einsatz von Klebendem Mikroschaum zeigen in einem Zeitraum von 2 Jahren eine höhere Erfolgsquote als das radikalchirurgische Stripping bei deutlich  geringeren Nebenwirkungen, einen gewebeschonenden Therapieablauf und eine sofort möglichen Mobilisierung. Damit ist die Mikroschaumtherapie aber auch gerade für den Einsatz beim kosmetisch anspruchsvollen und beim älteren Patienten prädestiniert.

Die Verschlusseffektivität der Sealing foam – Therapie von Stammkrampfadern liegt bei über 90%. Wir haben seit 24 Monaten 124 Stammkrampfadern mit diesem Verfahren therapiert und über den Nachbeobachtungszeitraum eine Verschlussrate von 94,5% erreicht. Diese Ergebnisse sind tatsächlich dem der Lasertherapie vergleichbar.

Aber nicht nur der Verschlusseffekt ist deutlich verbessert worden. Wir sehen auch wesentlich seltener die häßlichen post therapeutischen braunen Striche und Flecke, sog. Hyperpigmentationen. Ecchymosen sind extrem selten (<1%), Venenentzündungen oder Thrombosen haben wir auch nicht gesehen, In einem Fall entstanden Punktionsgeschwüre, allerdings wurde hier auswärtig mit Salben und  Spays gearbeitet, so das die Ursache nicht eindeutig feststeht. Auch wurde in keinem Fall von Sensibilitätsstörungen oder Taubheitsgefühl nach der Behandlung berichtet.

Results of Sealing foam therapy

The results of Adhesive Microfoam show a higher success rate over a period of 2 years than radical surgical stripping with significantly lower side effects, a tissue-sparing treatment and immediate mobilization. However, micro-foam therapy is also predestined for use in the cosmetically demanding and in the elderly patient.

The closure rate of the Sealing Foam therapy of  truncal varicose veins is over 90%. We have treated 122 truncal varicose veins with this procedure for 24 months and achieved a closure rate of 95.7% over the follow-up period. These results are actually comparable to laser therapy.

But not only the closure effect has been significantly improved. We also see much less frequently the ugly post therapeutic brown lines and spots, so-called hyperpigmentations.

 

Sonographie 4 Wochen nach der Therapie Klebender Mikroschaum:  Die grosse Stammkrampfaderist effektiv vom Unterschenkel bis in die Leiste verschlossen.

Ultrasound 4 weeks after treatment with sealing micro foam:The GSV is closed effectively from the lower leg to the junction.

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonografie der therapierten Stammvene, Querschnitte der V. saphena magna am US (re.Bild) und am OS (li. Bild).

 

Zu der von einigen Kollegen praktizierten Mixtur mit Eigenblutentnahme, Vorkoagulation des entnommenen Blutes im warmen Wasserbad und dann Mischung mit Ethoxisklerol und Reinjektion in die erkrankten Krampfadern haben wir eine distanzierte Haltung. Dieses aus der Naturheilkunde bekannte Verfahren ist zunächst in der Wirksamkeit umstritten, dazu kommen erhebliche Nebenwirkungen, wie Schüttelfrost und Fieber nach der Therapie.

Auch die reine Kochsalzverödung ist bei Seitenast – und Stammkrampfadern hat toxische Nebeneffekte und ist nicht effektiv.

To the mixture practiced by some colleagues with autologous blood collection, pre-coagulation of the withdrawn blood in the warm water bath and then mixture with Ethoxisklerol and Reinjektion into the diseased varicose veins we have a distanced attitude. This method, which is known from natural medicine, is initially disputed in terms of its efficacy, and there are also considerable side effects, such as chills and fever after the therapy.

Even saline sclerotherapy is not effective on side branch and trunk varices.

 

links:

http://www.ejves.com/article/S1078-5884(15)00097-0/abstract

http://www.der-niedergelassene-arzt.de/fileadmin/user_upload/zeitschriften/vasomed/Artikel_PDF/2017/01-2017/Faerber.pdf

http://www.der-niedergelassene-arzt.de/fileadmin/user_upload/zeitschriften/vasomed/Artikel_PDF/2017/01-2017/Murena.pdf

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26557230

http://www.phlebology.de/leitlinien-der-dgp-mainmenu/280-leitlinie-zur-diagnostik-und-therapie-der-krampfadererkrankung

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23864535

http://gesundheitsnews.imedo.de/news/1017861-krampfadern-minimalinvasive-therapien-auf-dem-vormarsch

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26384639

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26036246

van den Bos R. et al. : Metaanalyse randomisierter klinischer Studien und Fallserien, J.Vasc. Burg., 2008, Aug.8

Bier,Braun Kümmel: Chirurgische Operationslehre, begründet. von F. Sauerbruch; Johann Ambrosius Barth, Leipzig; 1958

 

 

Gemälde: Wolfgang Mattheuer

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.