Saphenion gratuliert Feliks Büttner zum Geburtstag

Saphenion gratuliert Feliks Büttner ganz herzlich zum 79. Geburtstag! Toll war es heute im Bahnhof Teterow. Der Teterower Kunstverein e.V. hatte zur Geburtstagsvernissage geladen. Und die Hütte wurde richtig voll. Und Thomas Putensen spielte erst einmal in unnachahmlicher Art am Klavier. Und sang büttnerfreundliche Lieder – um den Jubilar gnädig zu stimmen.

Saphenion Sponsor für den HC Empor Rostock – update

Wir bekamen gestern Nacht eine Nachricht vom Vorstandschef des HC Empor Rostock, Herrn Woitendorf. Kurzgefasst wurden wir gefragt, ob eine Unterstützung des Vereins bei der Lizensierung für die 2. Handballbundesliga vorstellbar wäre… Ein kleines Loch im Etat könne die Erwartung aller Spieler, des Trainerstabes und der seit 5 Monaten für den HC Empor arbeitenden Vorstände zunichte machen.

Sind Krampfadern am Arm wirklich selten?

Krampfadern am Arm werden in der Venenpraxis selten diagnostiziert. Es stellen sich auch nur vereinzelt Patienten vor, die über Beschwerden an den Armvenen klagen oder aber ein kosmetisches Problem haben. Allerdings muss bedacht werden, dass Armvenenkrampfadern recht häufig dramatische Ursachen haben und deshalb ebenso einer strengen Diagnostik bedürfen.

2nd NEEF in Riga – The actual program

Im Oktober 2018 fand das 1. NEEF in Rostock statt. Nach wirklich netten Gesprächen und fairen Diskussionen waren wir uns einig – NEEF wird fortgesetzt und wird sich fachlich und inhaltlich weiter entwickeln und sich auch anderen Therapieverfahren in der Diskussion öffnen. Zum Abschluss des Forums wurde in offener Abstimmung für den folgenden Tagungsort abgestimmt – es wurde mit über 80% der Stimmen Riga ausgewählt.

Saphenion wünscht Empor Rostock viel Erfolg!

Saphenion wünscht Empor Rostock viel Erfolg. Ein junger Trainer – Till Wiechers – hat ein junges Team in atemberaubendem Tempo zu einer tollen Mannschaft mit begeisterndem Handballspiel und einem geraden und festen Charakter geformt. Wir bei Saphenion waren mit grosser Lust und noch mehr Spass bei den letzten Spielen in der Halle. Es war so, wie es vor 7 Jahren werden sollte. Und jetzt ist die Chance da, dass es tatsächlich auch so wird, wie die handballfans in Rostock und die Stadt es sich erträumen.