Praxistest Rostock Griffins: Kompressionstherapie im Sport – Practical test Rostock Griffins: Compression therapy in sport

 

Kompressionstherapie contra venöse Stauung im Unterschenkelmuskel

Krampfadern und venöse Stauungen im Unterschenkel wirken leistungshemmend und verlängern die Regenerationsphasen im Leistungs – und auch Freizeittraining. Wir wissen inzwischen,  daß es bei vielen Einzelsportlern den Trend zum Kompressionsstrumpf und der Kompressionskleidung gibt. Dies gilt nicht mehr nur für viele Marathonläufer und Triathleten. Auch in Mannschaftssportarten, sei es im Fussball, sei es im Handball oder Basketball oder und gerade auch im American Football und im Eishockey wird sowohl in der Trainingsphase, als auch im Wettkampf mit Kompressionsstrumpf gearbeitet  (z. b. SV Darmstadt 98 im Fussball, Rostock Griffins im American Football). 

Compression therapy versus venous stasis in the lower leg muscle

Varicose veins and venous stasis in the lower leg have a performance – inhibiting effect and prolong the regeneration phases in performance and leisure training. We now know that there are many individual athletes the trend for compression stocking and compression clothing. This is no longer just for many marathon runners and triathletes. Also in team sports, be it in football, be it in handball or basketball or, and especially in American football and ice hockey, both in the training phase and in the competition with compression stocking work (eg SV Darmstadt 98 in football, Rostock Griffins in the American Football).

 

Robert Harting vor den Olympischen Spielen 2012… 

Wir haben zu diesem Thema bereits 2011 von Robert Harting Erstaunliches gehört: Durch sein Venenleiden konnte er kein Höhentraining mehr durchführen, die dritte Trainingseinheit täglich musste immer wieder ausfallen….die Beinmuskulatur war venös gestaut. Und die Olympiavorbereitung London 2012 stand vor der Tür – er entschloss sich, vor dem Trainingsbeginn sein Venensystem sanieren zu lassen – im Urlaub. Und er ließ sich spezielle Sportkompressionsstrümpfe der Fa. Sigvaris anfertigen Seit der Sanierung seines defekten Stammvenensystems an den Beinen konnte er vollständig ins Training einsteigen – und wurde 2012 dann Olympiasieger…er hat uns eine deutliche Entlastung der Beine während und vor allem auch nach dem Training beschrieben – und die Angst verloren, eine Thrombose oder Lungenembolie zu erleiden. Seit den vielen Gesprächen mit dem Olympiasieger haben wir uns immer wieder mit dem Thema Sport und Kompression beschäftigt.

 

 

Robert Harting before the Olympic Games 2012 …

We already heard amazing things from Robert Harting on this topic in 2011: Due to his venous disease, he could no longer perform any altitude training, the third training session had to be canceled again and again … the leg muscles were jammed venously. And the Olympic preparation London 2012 was just around the corner – he decided to have his venous system rehabilitated before the start of training – on vacation. And he got himself special sports compression stockings from the company Sigvaris Since the rehabilitation of his broken trunk system on the legs he could fully enter the training – and 2012 Olympic champion … he has a significant relief of the legs during and especially after the Training described – and lost the fear of suffering a thrombosis or pulmonary embolism. Since the many discussions with the Olympic champion, we have repeatedly dealt with the topic of sports and compression.

Pathophysiologische Überlegungen

Hoher Venendruck im Muskel reduziert Sauerstoffaustausch – Laktatüberschuß führt zur Muskelübersäuerung. Die Auswirkungen von venösen Problemen und Krampfadern im Leistungssport sind noch recht wenig wissenschaftlich bearbeitet. Es ist jedoch pathophysiologisch bewiesen, dass ein durch den venösen Rückfluss in den Beinkrampfadern bedingter hoher Venendruck bis in die Kapillaren zurück wirkt und dadurch der notwendige Austausch von Sauerstoff und Kohlendioxid sowie Laktat und anderen Stoffwechselprodukten erheblich verlangsamt wird. Insbesondere Schnellkraftsportarten mit hoher Beinmuskelbelastung (z.B. Fussball, Handball, Radfahren, American Football, Leichtathletik, Eishockey, Basketball) profitieren erheblich von einer schonenden Sanierung vorhandener Stammkrampfadern.

Pathophysiological considerations

High venous pressure in the muscle reduces oxygen exchange – lactate excess leads to muscle hyperacidity. The effects of venous problems and varicose veins in competitive sports are still very poorly researched. However, it has been proven pathophysiologically that high venous pressure due to venous reflux in the leg varicose veins back into the capillaries, significantly slowing down the necessary exchange of oxygen and carbon dioxide as well as lactate and other metabolic products. In particular, high-strength sports with high leg muscle load (for example, football, handball, cycling, American football, athletics, ice hockey, basketball) benefit significantly from a careful rehabilitation of existing stock varicose veins.

Situation wie beim Raucherbein

Krampfadern bewirken durch den pathologischen Rückfluss venösen Blutes in den Unterschenkel eine erhebliche venöse Druckerhöhung in den Beinvenen gerade des Unterschenkels. Diese sog. venöse Hypertonie (-120 mm Hg = arterieller Druckwert!) wirkt sich ausgesprochen ungünstig auf die Gefäßendstrombahn (Venolen, Kapillaren, Arteriolen ) aus.  Es entstehen durchblutungsgestörte Haut – und Gewebebezirke mit pathologischen Gefäßveränderungen.  Der arterielle Druck in den Kapillaren sinkt extrem ab. Diese Situation ist vergleichbar der bei einem Raucherbein. Damit verlängert sich die Sauerstoffaustauschzeit auch im Muskel drastisch, dieser ermüdet schneller und braucht wesentlich länger zur Regeneration. Robert Hartingbeschrieb uns dies auf ganz anschauliche Weise: Er konnte nach langen Flügen nicht sofort ins Training einsteigen und die täglich geplanten drei Trainingseinheiten waren ebenfalls nicht möglich, da der Muskel „zu“ war…

Situation like the smoker’s leg

Varicose veins cause by the pathological reflux of venous blood in the lower leg a significant increase in venous pressure in the leg veins just the lower leg. This so-called venous hypertension (-120 mm Hg = arterial pressure value!) Has a pronounced unfavorable effect on the vascular end stream (venules, capillaries, arterioles). Circulatory disordered skin and tissue districts with pathological vascular changes arise. The arterial pressure in the capillaries drops extremely. This situation is comparable to that of a smoker’s leg. Thus, the oxygen exchange time is also drastically extended in the muscle, this fatigues faster and takes much longer to regenerate. Robert Harting described this to us in a very clear way: he was not able to start training immediately after long flights and the daily scheduled three training sessions were also not possible because the muscle was „too“ …

Ein Viertel aller Marathonläufer trägt Kompressionsstrümpfe

Bei sportlichen Massenveranstaltungen, wie Cityläufen, Städtemarathon oder Triathlonwettbewerben, bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften oder im Turnier – und Ligasport sieht man zunehmend Athleten mit Kompressionsstrümpfen. Inzwischen sind auch in Mannschaftssportarten, wie im Fussball, Handball oder Basketball diese Strümpfe im Wettkampf alltäglich. Die Deutsche Sporthochschule in Köln schätzt, dass inzwischen 25% aller Spitzensportler oder Leistungssportler die Kompressionsstrümpfe zu ihrer festen Ausrüstung zählen. Im Jahre 2003 gewann Paula Radcliffe den London Marathon – sie war die Erste, die während des Wettkampfes Kompressionsstrümpfe getragen hat. In einer 2016 verteidigten Doktorarbeit an der Sporthochschule Köln werden die leistungssteigernden Effekte quantifiziert und Statustisch bestätigt (1)

A quarter of all marathon runners wear compression stockings

In mass sports events, such as city races, city marathons or triathlon competitions, at the Olympic Games, world championships or in tournament and league sports, one increasingly sees athletes with compression stockings. Meanwhile, in team sports, such as football, handball or basketball, these stockings are commonplace in the competition. The German Sport University in Cologne estimates that now 25% of all top athletes or competitive athletes count the compression stockings to their fixed equipment. In 2003 Paula Radcliffe won the London Marathon – she was the first to wear compression stockings during the competition. In a doctoral thesis defended at the Sport University Cologne in 2016, the performance-enhancing effects are quantified and statically confirmed (1)

Ist der Effekt von Kompressionsstrümpfen in Meter und Sekunde messbar? 

Der leistungsfördernde Effekt ist recht schwer in Meter und Sekunde quantifizierbar, Allerdings ist die verbesserte Leistung der Muskelpumpe des Unterschenkels meßbar. Man spricht von bis zu 30% Leistungssteigerung – des sind natürlich enorme Werte, wenn es um Sprint, Beschleunigung und Sprung geht. Auch sind verbesserte psychische Leistungen (Placeboeffekte?) quantifizierbar.

Is the effect of compression stockings in meters and seconds measurable?

The performance-enhancing effect is quite difficult to quantify in meters and seconds, however, the improved performance of the lower leg muscle pump is measurable. There is talk of up to 30% increase in performance – these are of course enormous values ​​when it comes to sprinting, acceleration and jumping. Are also improved mental performance (placebo effects?) Quantifiable.

Sichere Erkenntnisse der Sportkompressionstherapie

• Passende Kompressionskleidung fördert den venösen Rückstrom und den Rücktransport von Lymphflüssigkeit – ein Effekt, den man sich schon seit langer Zeit in der medizinischen Kompressionstherapie zunutze macht. Daher ist der Nutzen durch das Tragen von Sportkompressionssocken bei Sportlern mit einem Venenleiden oder einer Bindegewebsschwäche unumstritten.

• Kompressionsbekleidung reduziert Muskelvibrationen.

• Kompressionsstrümpfe stützen das Sprunggelenk und beugen durch die größere Wärmeentfaltung Muskel-, Sehnen -, Bänder- und Gelenkbeschwerden vor.

• Weniger gut trainierte Sportler profitieren mehr von Kompressionsbekleidung als Leistungssportler. Dies ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass Breitensportler eher zu Mikrotraumata und Ödemen neigen als Leistungssportler

Eine optimale Regeneration ermöglicht eine wesentlich höhere Trainingsfrequenz und  – Intensität , dies hilft dem Hochleistungssportler. Im Gegensatz zu anderen regenerativen Maßnahmen, wie Massage, aktive Erholung, Kältetherapie, Wasserbädern oder Luftdruckkammern, Sauna oder Elektrostimulation, bei denen ein größeres Zeitfenster notwendig ist, braucht es dies bei der Kompression nicht.

Es gibt aber auch andere positive Aspekte: So fanden Forscher nach dem Laufen weniger Muskelverletzungen und Entzündungsbotenstoffe, wenn Sportler Kompressionshosen oder -strümpfe getragen hatten. Andere Meta-Analysen zeigen, dass sich Probanden mit engen Hosen und Strümpfen möglicherweise schneller erholen. Auch auf das Durchhaltevermögen wirkt sich der enge Stoff an den Beinen demnach positiv aus. So waren Sportler in Schlabberhosen bei Leistungstests früher erschöpft als jene in enger Kleidung.

Hinzu kommt der Placeboeffekt. Es ist bekannt, dass die Erwartungshaltung besonders das Schmerzempfinden deutlich beeinflusst. So berichten einige Läufer beispielsweise, dass ihnen der Sport weniger anstrengend vorkommt, wenn sie Kompressionskleidung tragen. Es wäre interessant zu erfahren, ob ein labbriges Glücksshirt zum gleichen Effekt führt.

Safe insights of sports compression therapy

• Matching compression clothing promotes venous return and the return of lymph fluid – an effect that has been used for a long time in medical compression therapy. Therefore, the benefit of wearing sports compression socks in athletes with venous or connective tissue weakness is undisputed.

• Compression clothing reduces muscle vibration.

• Compression stockings support the ankle and prevent muscle, tendon, ligament and joint discomfort through greater heat development.

• Less well trained athletes benefit more from compression clothing than competitive athletes. Among other things, this is due to the fact that recreational athletes are more prone to microtrauma and edema than competitive athletes

An optimal regeneration allows a much higher training frequency and – intensity, this helps the high performance athlete. In contrast to other regenerative measures, such as massage, active rest, cold therapy, water baths or air pressure chambers, sauna or electro-stimulation, where a larger time window is necessary, this is not necessary in the compression. But there are also other positive aspects: For example, researchers found less muscle injuries and inflammation messengers after running, when athletes had worn compression pants or stockings. Other meta-analyzes show that subjects with tight pants and stockings may recover faster. Also on the stamina affects the tight fabric on the legs therefore positive. For example, athletes wearing panties were earlier exhausted in performance tests than those in tight clothing. Added to this is the placebo effect. It is well known that the expectation especially affects the perception of pain. For example, some runners report that they find the sport less stressful when wearing compression clothing. It would be interesting to know if a sloppy lucky shirt leads to the same effect.

SAPHENION empfiehlt gezielte Gefäßdiagnostik bei Leistung – und Hochleistungssportlern

Aus unserer langjährigen Erfahrung bei der Therapie von Krampfadern bei Spitzensportlern und leistungsorientierten Amateursportlern ergibt sich die Empfehlung, im Rahmen der Trainingsvorbereitung auf jeden Fall auch einen Gefäßscheck durchführen zu lassen. Die Untersuchung mit nicht invasiver Funktionsmessung und farbcodierter Ultraschalldiagnostik ist schnell und unkompliziert – auch im Trainingscamp – möglich.

SAPHENION recommends targeted vascular diagnostics for performance athletes

From our many years of experience in the treatment of varicose veins in top athletes and performance-oriented amateur athletes, the recommendation is to be carried out as part of the training preparation in any case, a vascular check. The examination with non-invasive functional measurement and color-coded ultrasound diagnostics is quick and uncomplicated – also possible in the training camp.

Praxistest American Football:  2-Jahre-Erfahrung Sportkompression bei den Rostock Griffins

Vor 2 Jahren, noch in der 3. GFL Nord, begannen wir mit dem 75 Spieler umfassenden Team der American Footballer in Rostock in freundlicher Zusammenarbeit mit der Fa. Sigvaris eine Langzeitstudie zum Thema Sportkompression. Durch die Fa. Sigvaris wurden für das gesamte Team spezielle Sportkompressionsstrümpfe zur Verfügung gestellt. Der neue Headcoach, Sportwissenschaftler Dr. Christopher Kuhfeldt, hatte das erklärte Ziel, das Team in die 2. GFL zu führen.

So wurde das Training sowohl zeitlich als auch von der Belastung her deutlich intensiviert und professionelle Trainingsmethoden wurden Standard, Zwischen Januar und August 2017 wurde eine kontinuierliche hohe Trainingsbelastung gefordert mit den Schwerpunkten Schnellkraft, Reaktiv – und Schnelligkeitstraining. Die Regenerationszeiten wurden drastisch kürzer, da der Trainingszyklus Dienstag /  Mittwoch / Donnerstag und die Spiele dann in 2-3 tägigen Reisen am Wochenende stattfanden. Immer währender Begleiter wurden die Sportkompressionsstrümpfe. Dadurch wurden Muskelverletzungen und Gelenkverletzungen kein Problem mehr bei der Trainingsplanung und  Durchführung oder der Spieltagsplanung. Nur in drei Fällen gab es kurzfristige Ausfälle wegen Muskelzerrungen. Über 90% aller Spieler trugen und tragen die Kompressionsstrümpfe ganz bewusst, ohne jeden Zwang sowohl beim Training, als auch bei den Busfahrten und Spielen!  

Der Aufstieg wurde sofort geschafft. In der letzten Saison wurde die Trainingsintensität noch einmal erhöht, dazu kamen statt der 12 Spiele dann 16 Spiele, davon 8 Auswärtsspiele im Radius von 800 km. Dies bedeutete sehr lange Busfahrten u.a. für Spieler mit Körpermaßen von Gewichthebern ( 2,15m, 160 kg ). Eine enorme Belastung für das Venensystem am Unterschenkel. Sieht man sich z.B. die Aufgabe der Offense line an – alle Spieler über 2 Meter und einem Körpergewicht von mindestens 120 kg haben die Aufgabe, ihren Körper in Bruchteilen von Sekunden über 3 – 5 m zum Schutz des eigenen Quarterbacks nach vorne zu bewegen.  Dies bedeutet eine extreme Schnellkraft – und Massebelastung für die Beinmuskulatur!  

Die Mannschaft erreichte auf Anhieb den 3. Platz in ihrer GFL 2 – Staffel! 

Ohne Verletzungen konnte der Trainer bereits am 1.11.2017, also 6 Monate vor Beginn der eigentlichen Spielsaison, wieder mit dem Leistungstraining beginnen. abgesehen davon, daß inzwischen 100 Spieler trainieren, hat sich die Intensität weiter erhöht, da die Zielstellung für die kommende Saison nach oben definiert wurde. Die Sportkompressionsstrümpfe sind weiter dabei.

Bisher sind keine Verletzungen des Muskel – und Bandapparates zu beklagen. Beim Try – out Training zeigten alle Spieler im Vergleich zum Vorjahr deutlich bessere Meßergebnisse im Sprint, Gewichtheben und Hockstrecksprung.

Practice American Football: 2-year experience in sports compression at the Rostock Griffins

Two years ago, still in the 3rd GFL Nord, we started a long-term study on the topic of sports compression with the team of 75 American Footballers in Rostock in friendly cooperation with the company Sigvaris. By the company Sigvaris special sports compression stockings were made available for the entire team. The new head coach, sports scientist dr. Christopher Kuhfeldt had the stated goal of leading the team into the 2nd GFL. Thus, the training was significantly intensified in terms of both time and load, and professional training methods became standard. Between January and August 2017, a continuous high training load was required with the focus on speed, reactive and speed training. Regeneration times were drastically reduced as the training cycle took place Tuesday / Wednesday / Thursday and the games then in 2-3 day trips on the weekend. Always accompanying companions were the sports compression stockings. As a result, muscle injuries and joint injuries were no longer a problem during training planning and implementation or match day planning. Only in three cases were there short-term failures due to muscle strain. More than 90% of all players wore and wear the compression stockings deliberately, without any pressure during training, as well as during bus rides and games!

The ascent was made immediately. In the last season, the training intensity was increased again, in addition to the 12 games then 16 games, including 8 away games in a radius of 800 km. This meant very long bus rides u.a. for players with body weights of weight lifters (2,15m, 160 kg). An enormous burden on the venous system on the lower leg. If you look, for example, The mission of the Offense line – all players over 2 meters and a body weight of at least 120 kg have the task to move their body in fractions of seconds over 3 – 5 m to protect your own quarterback forward. This means an extreme speed – and mass load for the leg muscles! The team immediately reached the 3rd place in their GFL 2 – season! Without injury, the coach could start again on the 1.11.2017, ie 6 months before the start of the actual season, with the performance training again. Apart from the fact that now 100 players train, the intensity has further increased, as the goal for the upcoming season has been defined upwards. The sports compression stockings from Sigvaris are still here. So far no injuries of the muscular and ligamentous apparatus are to complain. In the try – out training, all players showed significantly better results compared to the previous year in sprint, weightlifting and squat.

Für uns als Begleiter dieser Praxisstudie zeigen sich die Vorteile der Sportkompression jetzt schon sehr deutlich. Zwar überblicken wir hier nur eine einzige Mannschaftssportart. Jedoch glauben wir, dass die praktischen Erfahrungen durchaus zu verallgemeinern sind. Wir danken allen Beteiligten für die Hilfe und Unterstützung. Dieser Weg wird auch in der kommenden Saison gemeinsam gegangen werden.

For us as a companion to this practice study, the benefits of sports compression are already very clear. Although we only have one single team sport here. However, we believe that the practical experience should be generalized. We thank all of the stuff for their help and support. This path will also be gone together in the coming season.

 

Jens Putzier, Manager;  Dr. Christopher Kuhfeldt, Headcoach Rostock Griffins; Dr. Ulf Th.Zierau, Gefäßchirurg und Phlebologe    

 

Maßnehmen von Kompressionsstrümpfen – auch Sportkompressionsstrümpfe müssen individuell angepasst werden….

 

 

 

Links:

https://fis.dshs-koeln.de/portal/de/publications/die-wirkung-von-sportkompressionstextilien-auf-die-leistungs-und-regenerationsfahigkeit-bei-amateur-und-profisportlern(f2d365f3-7560-411c-ba90-09329e37cda5)/export.html

http://www.saphenion.de/wp-content/uploads/2014/04/Krampfadern-im-Leistungssport.pdf

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26522739

Klinische Pathophysiologie;  W.Siegenthaler, Thieme-Verlag 1987

http://Newsletter „DERZIERAU“ 1/2010 – Krampfadern im Leistungssport

Kompression und Sport – Was ist belegt? Prof. Helmut Lötzerich; vasomed 1/2017, Seite 18

http://www.der-niedergelassene-arzt.de/fileadmin/user_upload/zeitschriften/vasomed/Artikel_PDF/2017/02-2017/Loetzerich.pdf

Kompressionstherapie im Sport. S.Surhof; Phlebologie 3/2014, Schattauer –  Verlag

Pöttgen K., Kohl M.; Kompressionsstrümpfe im Fussball. Medical Sports Network 2012: 3; 4-6

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/kompressionskleidung-macht-nicht-schneller-a-1150304.html

http://www.acsmannualmeeting.org/wp-content/uploads/2016/05/ACSM17_Abstracts_D_vFIN-web-gray.pdf

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26522739

http://www.netzathleten.de/fitness/richtig-trainieren/item/1715-bringt-druck-was-oder-nicht-neue-fakten-zur-kompression-im-sport

http://sportgewandt.de/wozu-kompressionsbekleidung-im-sport/

 

Beitragsfoto by Krystin Heger

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.