Saphenion gratuliert Feliks Büttner zum Geburtstag

Saphenion gratuliert Feliks Büttner: 79 Jahre und kein bisschen anders….

Saphenion gratuliert Feliks Büttner. Helmut Büttner wurde 1940 in Merseburg geboren. Nach der Lehre als Plakatmaler dann Kunststudium in Heiligendamm und Umzug nach Rostock. Der Spitzname Feliks wurde zu seinem Künstlernamen. Arbeiten als Theatergraphiker in Frankfurt Oder und am Volkstheater Rostock. Ab 1967 war er Mitglied der des Verbandes Bildender Künstler der DDR. Im Jahre 1992 wurde er Präsident der Künstlerakademie pro Arte in Rostock. Internationale Bekanntheit erlangte Feliks Büttner dann mit seinem Entwurf für die Bugbemalungen der AIDA – Kreuzfahrtschiffe.

Saphenion gratuliert Feliks Büttner zum Geburtstag – auf dem Bahnhof Teterow

Saphenion gratuliert Feliks Büttner ganz herzlich zum 79. Geburtstag! Toll war es heute im Bahnhof Teterow. Der Teterower Kunstverein e.V. hatte zur Geburtstagsvernissage geladen. Und die Hütte wurde richtig voll. Und Thomas Putensen spielte erst einmal in unnachahmlicher Art am Klavier. Und sang büttnerfreundliche Lieder – um den Jubilar gnädig zu stimmen.

Und so entwickelte sich schnell eine ganz unkomplizierte, herzliche Stimmung rund um den Jubilar und rund um die Ausstellung „Büttner trifft Ringelnatz“ mit 79 Bildern des bekannten Rostocker Künstlers. Die Gulaschsuppe und der Trockene Rote und Weisse, serviert von den Mitgliedern des Kunstvereins Teterow, trugen zur ausgelassenen und offenherzigen Stimmung ganz wesentlich bei.

Thomas Putensen am Klavier und mit eigenen Texten

Saphenion gratuliert Feliks Büttner auch deshalb, weil wir ihn seit 1976 kennen und immer ganz ehrfürchtig an seiner Wohn- und Ateliermühle in Lichtenhagen vorbei geradelt sind. Wir wussten, dort wohnt und malt Feliks Büttner.

Und wer kennt nicht seinen Kussmund, das Logo der AIDA – Schiffe. Damit ist er wohl entgültig weltweit bekannt geworden. Und auch bei Saphenion hängen einige Büttner – Graphiken im Seminarraum.

Saphenion hofft sehr, Feliks Büttner bald in den Praxisräumen in Gehlsdorf begrüssen zu können. Wir haben heute auf dem Teterower Bahnhof, in der Galerie Teterow die Gelegenheit genutzt, über ein gemeinsames Projekt zu reden und Ideen auszutauschen.

Ein grosses Dankeschön an den Kunstverein Teterow e.V. für die Einladung zu einer sehr freundlichen, humorigen, leidenschaftlichen und unkomplizierten Vernissage.

Bildernachweis:

Beitragsfoto: Skulptur von Friedemann Hentschel

Video: Utz

Bilder und Graphiken: Feliks Büttner, Galerie im Bahnhof, Kunstverein Teterow

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.