Saphenion Sponsor für den HC Empor Rostock – Update 3

Saphenion Sponsor des HC Empor Rostock – PM des Vereins

Schon vor einem Jahr trafen sich Wolfgang Böhme und Dr. Ulf Zierau in Berlin eher zufällig. Und wie von Zauberhand gelenkt, wurde es ein Gespräch über Handball und den HC Empor Rostock.

Wolfgang Böhme und Dr. Ulf Th.Zierau im IHZ Berlin bei Saphenion Berlin

Und nun haben wir Nägel mit Köpfen gemacht und den Sack zu gebunden.

Und mitentscheidend war letztendlich auch das – sehr emotionale und gleichzeitig bescheidene – Dankeswort des Trainers Till Wiechers an die Rostocker Handballfans:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist saphenion-empor19-jubel-3-1.jpeg

Hier die Pressemitteilung des HC Empor Rostock (9.7.19)

Saphenion ist mit an Bord: 

Venenzentrum unterstützt den HC Empor 

Der HC Empor Rostock wird in der kommenden Saison durch das Venenzentrum Rostock (Saphenion) unterstützt. Deren Inhaber, Dr. med. Ulf Thorsten Zierau, ist begeisterter Handballfan und verfolgt das Geschehen um den HC Empor bereits seit Jahren. „Insbesondere die positive Entwicklung in den letzten sechs Monaten hat mich davon überzeugt, dass mittelfristige Vorhaben 2. Liga auch finanziell zu begleiten“, so Ulf Zierau, der mit einem weiteren Venenzentrum in Berlin-Mitte vertreten ist und dort die Handballer des TSG Hermsdorf unterstützt.
Saphenion ist spezialisiert auf die fortschrittliche und schmerzarme minimalinvasive Behandlung von Gefäßerkrankungen. Im Rahmen der Einführung des modernen Venenklebers bei Krampfadern hat Saphenion inzwischen weltweit eine Führungsrolle übernommen. 
Das Team um Dr. med. Zierau begrüßt seine Patienten in modernsten Praxisräumen in der Steuerbordstraße 9 in Rostock-Gehlsdorf. 
Empor-Geschäftsführer Sven Köppen (links) und Dr. Ulf Zierau bei der Vertragsunterzeichnung.

Sven Köppen und Dr. Ulf Zierau bei einem Cafèzinjo in der Gehlsdorfer Praxis

Nahezu alle Kenner und Fans im Handball der Hansestadt und speziell bei Empor haben in den letzten 8 Jahren das Auf und Ab, die wenig kontinuierliche Arbeit und die grossen finanziellen Probleme erlebt, und nicht nur Saphenion hat sich enttäuscht vom HC Empor abgewandt.

Allen zerrte die Entwicklung des Vereins mit der – neben dem SC Magdeburg grössten Handballtradition im Osten Deutschlands – an den Nerven. Und Viele kannten auch die spezielle Problematik Saphenion und Vorstand. Saphenion Sponsor des HC Empor Rostock – es wurde ein schwieriges Ding!

Saphenion – Bande in der Stadthalle Rostock

Schnee von gestern! Das aktuelle Vorstandsteam hat nahezu gezaubert in der kurzen Zeit im Amt – nicht nur auf dem Spielfeld – vor allem hinter den Kulissen wurde mächtig gerackert. Und das ist zunächst einmal einfach eine Würdigung wert.

Und so haben wir nicht lange überlegen müssen, Freunde angerufen, mit dem Vorstandschef lange telefoniert und dann entschieden – wir sind wieder dabei! Und mit Sven Köppen ganz locker und unbürokratisch einen Sponsoring – Vertrag besprochen und unterschrieben.

Wir hoffen sehr, dass unser kleiner Beitrag zusammen mit den vielen alten und auch neuen Unterstützern dem ganzen Projekt hilft. Das wäre für den Handballverein Empor – bei dessen Spielen wir schon als 16 – Jährige in Marienehe Böhme und Ganschow, Wahl, Rohde und Langhoff begeistert zugeschaut haben, eine ganz tolle Sache!

Begeisterung des Teams kurz nach dem Spiel – Saphenion Sponsor des HC Empor Rostock

Bildernachweis:

Beitragsbild: Utzius, Saphenion – Wolfgang Böhme und Dr. Ulf Zierau

Hallenbilder des Teams HC Empor Rostock: Tobias Woitendorf, Utzius

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.