SaphenionPatientenInfo: Das VenaSeal® – Netzwerk:

SaphenionPatientenInfo: The VenaSeal® network:

SaphenionPatientenInfo: Das VenaSeal® – Netzwerk: Experten für den Venenkleber arbeiten zusammen!

SaphenionPatientenInfo: Das VenaSeal® – Netzwerk: Wir haben es getan, wir haben uns telefonisch ausgetauscht, wir haben uns getroffen, anlässlich der Bonner Venentage und haben uns geschrieben und waren uns schnell einig.

Es soll ein wissenschaftliches Netzwerk her, ein fachkompetentes Deutschland – Netzwerk aus leidenschaftlich an Gefäßen arbeitenden fachärztlichen Kollegen mit dem Schwerpunkt „Schonende Krampfadertherapie“. Und es soll unabhängig sein, nicht kommerziell, nicht industrieabhängig.

SaphenionPatientenInfo: Das VenaSeal® – Netzwerk: Den Schwerpunkt der klinischen Arbeit und der wissenschaftlichen Leidenschaft stellt der Venenkleber dar, VenaSeal®, seit 2011 in Europa zugelassen und inzwischen bei über 110 000 Patienten weltweit eingesetzt. Diese non thermale, non tumeszente und non compression Therapie hat die Therapie der Stammkrampfadern auf einer neuen Ebene revolutioniert.

Waren es zunächst seit 1998 die thermischen Katheterverfahren, so kam in 2011 das kalte Verfahren Venenkleber dazu. Es hat in vielen Punkten Vorteile gegenüber den Hitzeverfahren, es war aber lange Zeit nicht unumstritten. Schließlich ging es nicht um das Verkohlen der Venenwand (Laser) oder das Verkochen (Radiowelle, Sonovein). Es ging schlicht um ein Verkleben. Ein Vorgang, der sich seit Beginn der 60er Jahre bereits in der operativen Medizin etabliert hatte. Die Vene war quasi das letzte Organ….

Inzwischen ist das Therapieverfahren des VenaSeal® weltweit zugelassen und etabliert und hat auch Eingang in die Leitlinien zur Krampfadertherapie der Deutschen Gesellschaft füer Venenheilkunde (DGP) gefunden.

Grund genug für die beteiligten Kollegen, sich zusammen zu finden, um sich über klinischen Einsatz, Technik, Effektivität, Ergebnisse und Nebenwirkungen klinisch – fachlich und wissenschaftlich auszutauschen. Ziel ist das Sammeln von klinischen Daten und Resultaten des Verfahrens sowohl für wissenschaftliche Veröffentlichungen, als auch für die bessere Kommunikation und Aufklärung mit und für unsere Patienten in ganz Deutschland und auch Europa.

SaphenionPatientenInfo: Das Venaseal® – Netzwerk: Prof. Brandl, Dr. Fuchs, Dr. Zollner und Dr. Zierau bei einer Danksagung für Prof. Raabe anlässlich der Bonner Venentage .
SaphenionPatientenInfo: The Venaseal® network: Prof. Brandl, Dr. Fuchs, Dr. Zollner and Dr. Zierau gave thanks for Prof. Raabe on the occasion of the Bonn Venentage

SaphenionPatientenInfo: The VenaSeal® network: experts in vein glue work together!

SaphenionPatientenInfo: The VenaSeal® network: We did it, we exchanged views by phone, we met on the occasion of the Bonn Venentage and wrote to each other and quickly agreed.

The aim is to create a scientific network, a professionally competent Germany network of passionate specialist colleagues working on vessels with a focus on „gentle varicose vein therapy“. And it should be independent, not commercial, not dependent on the industry.

SaphenionPatientenInfo: The VenaSeal® network: The focus of clinical work and scientific passion has been the vein glue, VenaSeal®, approved in Europe since 2011 and now used in over 110,000 patients worldwide. This non-thermal, non-tumescent and non-compression therapy has revolutionized the treatment of varicose veins on a new level.

Thermal catheter procedures were first introduced in 1998, then in 2011, the cold vein glue procedure was added. It has advantages over the heat process in many ways, but it was not without controversy for a long time. After all, it wasn’t about charring the vein wall (laser) or boiling over (radio wave, Sonovein). It was simply a matter of sticking together. A process that had already been established in operative medicine since the early 1960s. The vein was almost the last organ….

In the meantime, the VenaSeal® therapy procedure has been approved and established worldwide and has also found its way into the guidelines for varicose vein therapy of the German Society for Vein Medicine (DGP).

Reason enough for the colleagues involved to come together to exchange clinical, technical and scientific information about clinical use, technology, effectiveness, results and side effects. The aim is to collect clinical data and results of the procedure for scientific publications as well as for better communication and education with and for our patients throughout Germany and Europe.

Das VenaSeal® – Netzwerk: Die 1. deutsche VenaSeal®-Multicenter-Studie ist in Vorbereitung

SaphenionPatientenInfo: Das VenaSeal® – Netzwerk: Die Mitglieder

Unsere Gründungsmitglieder kommen aus allen Regionen Deutschlands. Es ist uns sehr wichtig, dass alle Kollegen schon mindestens 4 Jahre mit dem Venaseal® – System arbeiten und mindestens 400 Venen therapiert haben. Selbstverständlich sind wir in unserem jungen Netzwerk auch offen für weitere Kollegen, deren fachliches Profil und deren Erfahrungen beim Venenkleben ähnlich umfangreich und positiv sind.

Our founding members come from all regions of Germany. It is very important to us that all colleagues have been working with the Venaseal® system for at least 4 years and have treated at least 400 veins. Of course, we are also open to other colleagues in our young network, whose professional profile and experience in varicose vein therapy are similarly extensive and positive.

Prof. Dr. R.Brandl – München

Dr. med. J. Fuchs – Köln

Dr. med. N. Jamadi – Düsseldorf

Dr. med. J. Thum – Hildesheim

Dr. med. U.Th.Zierau – Berlin / Rostock

Photos: Utzius

Links / Papers:

https://www.gefaessmedizin-plus.de

https://www.venenpraxis-muenchen-zentrum.de

https://mpc-hildesheim.de

https://www.gefaesszentrumddorf.de

https://evtoday.com/news/medtronics-venaseal-closure-system-compared-with-other-therapies-for-chronic-venous-insufficiency

Hinterlasse einen Kommentar