Dr. Zierau

Wer ist Dr. Ulf Thorsten Zierau?

Seit 1997 in eigener Praxis arbeitend, war Dr. Zierau einer der ersten Gefäßchirurgen, die mittels Kathetertechnik im Arteriensystem arbeiten durften. Dies lag an der speziellen Ausbildung in der Chartitè, als auch an einem Studienaufenthalt an der Standford Universität in USA. Dort konnte er, zusammen mit einem Kollegen aus Potsdam und einem Kollegen aus Nürnberg erstmals die Kathetertechnik im Gefäßsystem studieren – und dann in eigener Praxis umsetzen. So lag es nah, dass wir ab 2002 auch im Venensystem die verschiedenen Kathetersysteme eingesetzt haben. Und so war es nur logisch, daß Dr. Zierau – obwohl Chirurg und Gefäßchirurg aus Leidenschaft – konsequent mit den schonendsten Behandlungsmethoden arbeitet, wenn es um das Entfernen von Besenreisern und Krampfadern geht. Dies führte dann im Jahr 2012 zu einer alles verändernden Entscheidung – keine radikale Chirurgie mehr am Venensystem! Kein Stripping und keine Phlebektomie (Häkchenmethode) Mit der Abkehr von den alten chirurgischen Methoden verlor das Skalpell an Bedeutung. Wichtig wurden Katheter und Ultraschall. Insgesamt führte der Weg konsequent zu schonenden Behandlungen, die durch den minimalen Eingriff eine schnellere Heilung zur Folge hatten. Dr-Ulf-Thorsten-Zierau Dr. med. Ulf Thorsten Zierau

  • Facharzt für Chirurgie, Gefäßchirurg und Phlebologe
  • spezialisiert auf Diagnostik und Therapie von Krampfadern und Venenerkrankungen
  • eigene Praxis seit 1997 in Berlin
  • seit 2002 kathetergestützte Behandlungsmethoden
  • seit 2012 Praxisklinik Rostock und die konsequente Hinwendung zu minimalinvasiven kathetergestützten und ultraschallgesteuerten Therapien.
  • seit 2017 Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie (Venenheilkunde)

Hier finden Sie das gesamte Team von SAPHENION. Informieren Sie sich auch unter Newsletter und Artikel von Dr. Zierau über neue Theapieangebote und Behandlungsmöglichkeiten.

Gefäßchirurgen in Berlin auf jameda

Allgemeine Chirurgen in Rostock auf jameda