Saphenion®: Therapieprotokoll Bakerzyste

Saphenion®: Therapieprotokoll Bakerzystedie RFITT-Methode

Saphenion®: Therapy Protocol Baker`s Cyst – The RFITT therapy

Die kathetergestützte bipolare Thermoablation (RFITT 3) der Baker – Zyste ist ein im klinischen Einsatz befindliches Verfahren zur endozystischen minimalinvasiven Thermoablation von Kniegelenkzysten. Es wurde weltweit erstmals 2009 von SAPHENION in den klinischen Alltag eingeführt.

Baker’s Cyst catheter-assisted Bipolar Thermal Ablation (RFITT) is a clinically used procedure for endo cystic minimally invasive thermal ablation of knee cysts. It was first introduced worldwide in 2009 by SAPHENION into everyday clinical practice.

Saphenion Protokoll Bakerzyste: Sonografiebilder von Bakerzysten

Sonography of knee joint: Baker`s cysts

Die Behandlung der BAKER – ZYSTE kann entweder konservativ oder operativ erfolgen. Die konservative Therapie schließt eine antientzündliche medikamentöse Therapie (Ibuprofen, Diclofenac) und auch eine Punktion der Zyste ein. Bei der operativen Therapie wird in der Regel die gesamte Zyste über einen recht großen Hautschnitt in der Kniekehle freigelegt und an ihrer Wurzel (Kanal in das Kniegelenk) unterbunden und dann abgetrennt. Auf Grund der Radikalität des Eingriffs muss man nach der Operation mit den üblichen Komplikationen chirurgischer Eingriffe in sensiblen Regionen (Kniekehle)  rechnen. Dies wären Nervenirritationen oder – verletzungen, Gefäßverletzungen mit Blutung oder auch Wundheilungsstörungen.

Treatment of Baker`s cyst can be either conservative or surgical. Conservative therapy includes anti-inflammatory drug therapy (ibuprofen, diclofenac) and also cyst puncture. In surgical therapy, the entire cyst is usually exposed over a fairly large incision in the popliteal fossa and prevented at its root (channel in the knee joint) and then separated. Due to the radical nature of the procedure, one must expect the usual complications of surgical intervention in sensitive regions (popliteal fossa) after surgery. These would be nerve irritation or injury, vascular injuries with bleeding or wound healing disorders.

Saphenion®: Therapieprotokoll Bakerzyste: Inzwischen 153 Patienten mit RFITT therapiert.

Saphenion®: Therapy Protocol Baker`s Cyst: 153 patients treated with RFITT.

Nach erfolgreichem Einsatz in der Onkochirurgie, der Urologie und bei der endovenösen Therapie von Krampfadern ergibt  sich damit ein weiteres Anwendungsgebiet für RFITT.

Bei der RFITT fließt dank einer bipolaren Anordnung der Elektroden ein hochfrequenter Wechselstrom durch die als elektrischer Leiter fungierende Zystenwand und erzeugt direkt in dieser eine thermische Wirkung und eine Gewebeschrumpfung (Mikrowelleneffekt). Bisher haben wir bei 153 Patienten in 137 Fällen einen dauerhaften Verschluss der behandelten Zyste erreicht (Verschlussrate 89,54%)!

After successful use in oncology surgery, urology and in the endovenous therapy of varicose veins, this results in another field of application for RFITT.

In RFITT, a bipolar arrangement of the electrodes causes a high-frequency alternating current to flow through the cyst wall acting as an electrical conductor, creating a direct thermal and tissue shrinkage (microwave effect). We have had permanent closure of the treated cyst overall 153 patients in 137 cases achieved (closure rate 89.54%)!

Saphenion Protokoll Bakerzyste: Film zur RFITT— Therapie

Saphenion®:Therapieprotokoll Bakerzyste: Kathetertherapie ohne Narkose

Saphenion®: Therapyprotocol Baker’s Cyst: Catheter therapy without anaesthesia

Der Eingriff wurde von uns lange Zeit (6 Jahre) unter einer Vollnarkose mit Propofol durchgeführt – eine Vollnarkose ist jedoch nicht mehr notwendig!

Inzwischen haben wir auch bei diesem Eingriff die Vollnarkose konsequent durch eine Analgosedierung und parallel zum thermischen Verschlussmanöver eine Tumeszenz parallel zum Zystenschlauch unter sonografischer Kontrolle der Injektionen eingeführt. Die Erfahrungen mit unseren Patienten zeigen, dass eine Vollnarkose tatsächlich nicht mehr notwendig ist.

The procedure was carried out by us for a long time ( 6 Jahre) under general anaesthesia with propofol – general anaesthesia is no longer necessary!

In the meantime, we have consistently introduced general anaesthesia in this procedure by means of an analgosedation and, in parallel with the thermal closing ablation, a tumescence parallel to the cystic tube with sonographic control of the injections. Experience with our patients shows that general anaesthesia is actually no longer necessary.

Saphenion®: Therapieprotokoll Bakerzyste: „Zystenkleben“ weniger erfolgreich!

Saphenion®: Therapy Protocol Baker`s Cyst: „Sealing“ of cyst less successful!

Im Rahmen einer Versuchsreihe an 25 Patienten haben wir auch die Möglichkeit einer Verklebung der Zysten mittels VenaSeal -Kleber überprüft. Von 25 therapierten Zysten blieben 16 (64%) verschlossen.

Unabhängig von den ersten durchaus erfolgreichen Therapieergebnissen beim Kleben der Zysten sehen wir jedoch einen klar besseren Effekt (89,54% : 64% Verschlussrate ) beim RFITT-System und setzen dieses deshalb auch weiterhin in erster Linie zur kathetergestützten minimalinvasiven Behandlung der Bakerzyste ein.

Eine Therapie der Bakerzyste mittels Mikroschaum, wie bei einigen wenigen Mikroschaumtherapeuten getestet, ist aus unserer Erfahrung wenig erfolgreich.

Beim Radiowellenkatheter ist keine Vollnarkose mehr notwendig. Auch deshalb bleibt aus unserer Sicht die Klebertherapie der Bakerzyste Ausnahmen vorbehalten. 

Regardless of the first successful treatment results for sealing the cysts, however, we see a much better effect (90.13%:64% occlusion rate) in the RFITT – system and therefore continue to use it primarily for the catheter-assisted minimally invasive treatment of the Baker’s cyst.

In our experience, therapy of the Baker’s cyst using microfoam, as tested by a few microfoam therapists, is not very successfully.

With the bipolar radio wave catheter RFITT, general anaesthesia is no longer necessary. Therefore, from our point of view, the sealing therapy of Baker`s cyst exceptions remains reserved.

Baker – Zysten rezidivieren – Sanierung des Kniegelenkes notwendig!

Baker`s – relapse cysts – rehabilitation of the knee joint necessary!

Baker- Zysten sind immer ein Resultat schwerer Kniegelenks -verletzungen oder  – veränderungen. Das Risiko einer Wiederkehr von Zysten bleibt unabhängig von der Therapiemethode sehr hoch, wenn das Kniegelenk selbst nicht therapiert wird. Deshalb empfehlen wir unbedingt eine zeitnahe Diagnostik und Therapie der Kniegelenkveränderungen vor oder nach der RFITT – Therapie der Baker – Zyste.

Baker’s cysts are always a result of severe chronic knee changes or injuries. The risk of recurrence of cysts remains very high, regardless of the therapy method, if the knee joint itself is not treated. Therefore, we strongly recommend a timely diagnosis and treatment of the knee joint changes before or after the RFITT-therapy of the Baker’s cyst.

Bei den genannten Kathetertherapien handelt es sich im Falle der Bakerzysten – Therapie um „off label“ use.

The catheter therapies mentioned are „off label“ use in the case of baker’s cyst therapy!

Links / References

https://www.saphenion.de/news/rfitt-in-therapy-of-bakers-cyst-update/

http://www.schnarchen-operation.at/operationen/operationen-gegen-schnarchen/radiofrequenz-induzierte-thermotherapie

https://www.yumpu.com/de/document/view/8814466/rfitt-als-neue-therapie-der-baker-zyste-saphenion

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23630553

Bilder / Film:

Claudia, Utz,

Hinterlasse einen Kommentar