Saphenion® Faktencheck Venenkleber für Krampfadern / 108 Monate Anwendung

Der Saphenion® Faktencheck Venenkleber für Krampfadern wird von uns seit 7 Jahren in regelmäßiger Folge veröffentlicht und hat das Ziel, internationale Veröffentlichungen zum Thema mit eigenen Erfahrungen zu vergleichen und weiterhin aussagefähig zu bleiben. Unseren Patienten sind inzwischen sehr gut auch über dieses seit 10 Jahren angebotene Therapieverfahren bei Stammkrampfadern informiert. Nach 9 Jahren Einsatz haben wir bis 3 / 2021 bisher 1632 Patienten an 3184 Stammvenen therapiert – weltweit sind mittlerweile über 280 000 Patienten mit dem Venenkleber VenaSeal® behandelt worden.

Saphenion: Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie bei Krampfadern

Die verbliebenen 54 Patienten berichteten von dtl. weniger post operativen Beschwerden – Spannungsgefühl, Schwellungen, Stranggefühl – und einer uneingeschränkten sportlichen und beruflichen Belastbarkeit. Bei den klinischen Untersuchungen 14 Tage und 4 Wochen nach der Therapie mit dem Venenkleber sahen wir nur bei 3 Patienten (5,5%) eine Rötung entlang der behandelten Vene (Fremdkörperreaktion nach VenaSeal®) – dies ist fast eine Halbierung dieser Nebenwirkung im Vergleich zur Gesamtgruppe aller bisher mit dem Venenkleber behandelten 1612 behandelten Patienten (hier 7,5% Fremdkörperreaktion). Eine mikroschauminduzierten Venenentzündung (OVT) sahen wir in keinem FallThe remaining 54 patients reported from Germany. fewer post-operative complaints – feeling of tension, swelling, tightness – and unrestricted athletic and professional resilience. In the clinical examinations 14 days and 4 weeks after therapy with the vein adhesive, we only saw reddening along the treated vein in 3 patients (5,5%) (foreign body reaction according to VenaSeal®) – this is nearly a half of this side effect compared to the overall group of all 1612 patients treated so far with the vein glue (here 7.5% foreign body reaction). We never saw microfoam-induced phlebitis (OVT)!

Saphenion: Covid-19, Krampfader und Venenthrombose

Saphenion: Covid-19, Krampfader und Venenthrombose. – Die Risikofaktoren für oberflächliche Venenthrombosen (OVT) sind nahezu deckungsgleich denen bei venösen Thromboembolien (VTE) in den tiefen Bein – und Beckenvenen. Das Risiko für oberflächlichen Hautvenenthrombosen ist aber um Einiges höher, wenn schon Krampfadern vorliegen.

Es ist uns – als Gefäßchirurgen – sehr wichtig, darauf hinzuweisen, dass Covid-19 nicht das erste Virus mit diesen erheblichen thromboembolischen – teilweise tödlichen – Nebenwirkungen ist. Es kommen andere Risikofaktoren dazu! Und dazu gehören in jedem Fall auch die allgemein nicht so sehr unter Krankheitsaspekt betrachteten Krampfadern. Diese stellen unter dem Aspekt der viralen Komplikation einen leichten Angriffsort dar und sind Ursache für eine sehr schnelle Thrombose – und Embolieenstehung.

Saphenion®: Krampfadertherapie beim Adipösen / update

Saphenion®: Krampfadern beim Adipösen – welche Verfahren sollten empfohlen werden? Gibt es – wie in letzter Zeit mehrfach in Werbeannoncen von Kliniken oder auch – in Fachartikeln von chirurgischen Kollegen angepriesen – ein Zurück zum seit 113 Jahren durchgeführten radikalchirurgischen Herausziehen (Stripping)? Oder haben sich die modernen, seit nunmehr 20 Jahren im klinischen Einsatz befindlichen Katheterverfahren (Radiowelle, Venenkleber, Laser etc.) als bessere, effektivere, schonendere Alternative durchgesetzt?
Saphenion®: Varicose veins in obese – which procedures should be recommended? Is there a return to the radical surgical stripping that has been carried out for 113 years – as has been the case several times recently in advertisements from clinics or also – advertised in specialist articles by surgical colleagues? Or have the modern catheter procedures (radio wave, venous glue, laser, etc.) that have been in clinical use for 20 years now established themselves as better, more effective, gentler alternatives?

Venenkleber: Therapie am Offenen Bein? Sealing Ulcer

Venenkleber: Therapie am Offenen Bein?
In den westlichen Länder leiden etwa 2% der Menschen an einem Offenen Bein (Ulcus cruris)  am Unterschenkel – in ca 55 % ist eine venöse Insuffizienz (Krampfader) Hauptursache der Wundheilungsstörung (Ulcus cruris venosum).

Saphenion – Krampfadern im Leistungssport

Saphenion – Krampfadern im Leistungssport: Venenerkrankungen der Beine sind in der deutschen Bevölkerung sehr häufig. Es wird davon ausgegangen, dass 50 – 80% der deutschen Bevölkerung an Venenkrankheiten unterschiedlichen Schweregrades leiden. In der Literatur finden sich jedoch kaum Publikationen über den Zusammenhang von Sport und Venenerkrankungen. Es steht also die Frage im Raum, welche Auswirkungen eine chronisch venöse Insuffizienz (CVI) auf die sportliche Leistungsfähigkeit im Leistungssport hat.