Saphenion®: Faktencheck Venenkleber für Krampfadern

Der Saphenion® Faktencheck Venenkleber für Krampfadern zeigt nunmehr die Ergebnisse von 126 Monaten Venenkleber für Krampfadern. Wir setzen uns seit 8 Jahren das Ziel, internationale Veröffentlichungen zum Thema mit eigenen Erfahrungen zu vergleichen und weiterhin aussagefähig zu bleiben. Unsere Patienten sind inzwischen sehr gut über dieses seit mehr als 10 Jahren angebotene Therapieverfahren bei Stammkrampfadern informiert. Nach 126 Monaten Einsatz haben wir bisher 1947 Patienten an 3931 Stammvenen therapiert, die Verschlussrate der behandelten Venen liegt bei 96,10%

Inzwischen haben wir den Venenkleber VenaSeal® auch bei 55 Patienten mit COVID-19 – Infektion, nach erfolgter Genesung, erfolgreich zur Sanierung des Venensystems eingesetzt.

Saphenion®: 125 Monate Langzeittherapie Venenkleber

Unsere Saphenion® News möchte in kurzer Form die Vorteile des Venenklebers „VenaSeal®“ darstellen und über unsere nunmehr 125 Monate Erfahrungen bei der Therapie an 3918 Stammkrampfadern berichten.

Saphenion® Rostock: Seltene Komplikation beim Venenkleber Saphenion® Rostock: a rare complication of sealing veins

In ganz wenigen uns bekannten Fällen hat es bei der Venaseal – Venenverklebung eine Komplikation gegeben, deren möglich Folge zunächst dramatisch anmutete, jedoch im Verlauf und bei entsprechender sachkundiger Therapie in der Hand des Spezialisten ohne jede Nachwirkung blieb.
In very few cases known to us there has been a complication with the Venaseal – vein glue, whose possible consequence at first seemed dramatic, but in the course and with appropriate expert therapy in the hand of the specialist remained without any after-effect.

DerZierau: Saphenion® geht nach Rostock

Es ist nicht leicht gefallen, nach dieser langen Zeit im Zentrum von Berlin, mit tollen Mitarbeitern und in vielen Fällen sehr freundlichen Patienten, diese Entscheidung treffen zu müssen.
Nun aber ist es Zeit für einen Nachfolger, er ist gefunden und ich denke, Herr Dr. Mahoozi wird die Praxis im IHZ moderner gestalten und auch mit modernerer Sichtweise weiterführen, Ich werde Herrn Mahoozie dabei gerne mit Rat unterstützen.

Saphenion®: Nachhaltigkeit in der Venenpraxis

Internationalen Schätzungen zufolge gehört das Gesundheitssystem zu den größten CO2-Emittenten, Es ist für ca. 5% der gesamten CO2-Emissionen weltweit verantwortlich. Gleichzeitig unterliegt die Medizinbranche starken Regulierungen und strengen Genehmigungsverfahren. Wie lässt sich vor diesem Hintergrund der Schutz von Gesundheit und Klima in Einklang bringen?

Saphenion® – Therapie von Perforanzkrampfadern mit Venenkleber

Im Falle defekter Venenklappen in den Verbindungsvenen (Perforanzvenen) können lokale oder generalisierte Hautvenenkrampfadern am gesamten Bein entstehen. Die defekten Perforanzvenen potenzieren dabei den Grad bereits vorhandener hämodynamischer Störungen der Stammkrampfadern und führen zu deutlich verstärkten pathologischen (funktionellen und anatomischen) Effekten am Bein, insbesondere am Unterschenkel. Dies sind vor allem Haut – und Unterhautverhärtungen, Braun/Rotverfärbungen und schließlich das „Offene Bein“ (Ulcus cruris).
The defective perforator veins increase the degree of hemodynamic disorders of the truncal varicose veins that are already present and lead to significantly increased pathological (functional and anatomical) effects on the leg, especially on the lower leg. These are primarily hardened skin and subcutaneous tissue, brown/red discolouration and finally the „open leg“ (ulcus cruris).