Saphenion®: Steigende Amputationsraten im Covid-Lockdown

Saphenion®: Steigende Amputationsraten in Covid-Lockdown – Zunächst eine fast unglaublich tragische Aussage, die den Gefäßchirurgen kopfschüttelnd zurück lässt. Eigentlich ist es die Aufgabe der Gefäßchirurgie, eben dieses klinische Desaster zu verhindern.

In der konkreten Situation der letzten 2 Jahre kommen neben den primären Ursachen der Gefäßerkrankung (Venenthrombosen, Arterienverschluss) durch das Virus und auch durch die Impfstoffe – sowohl Arterien als auch Venen sind nach Aussage des Pfizer-Nebenwirkungsprotokolls für biontec und andere mRNA – Impfstoffe gleichmäßig betroffen – auch verschiedene angeordnete Zwangsmaßnahmen, wie Lockdown oder Massenquarantäne, als Ursache für diese über allen Maßen gestiegen Amputationsraten in Frage!

Saphenion®: Wartezimmerkonzerte zum Advent

Die Idee für die Wartezimmerkonzerte kam uns erstmals im Herbst 2021 während des Corona – Lockdowns. Und wir waren völlig überrascht über die tolle Musik und die dazu ungemein persönliche und unkomplizierte Athmosphäre, die sich zwischen Patienten, Mitarbeitern und Musikern entwickelte. Eine Fortsetzung fand diese Idee während des letzten Lockdowns im Frühjahr diesen Jahres. Und wir haben uns fest vorgenommen – dieses kleine und sehr individuelle Event muß eine Fortsetzung haben.

Saphenion®: Aktuelle Analyse zur Krampfadertherapie

Seit Jahrzehnten gibt es verschiedene diagnostische Tests und Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit Krampfadern an den Beinen. Ziel dieser systematischen Übersichtsarbeit war es, die neuesten Erkenntnisse zusammenzufassen, die von amerikanischen Kollegen zur Aktualisierungen der klinischen Leitlinien zur Behandlung von Krampfadern für die Gesellschaft für Gefäßchirurgie (SVS), das American Venous Forum (AVF) und die American Vein and Lymphatic Society veröffentlicht worden sind.

Saphenion®: Konsensuspapier Therapie Chronischer Venenerkrankungen

Chronische Venenerkrankungen sind eine Volkskrankheit. Venöse Symptome wie Schwellung und Schweregefühl können bereits früh ohne sichtbaren Befund auftreten und werden als belastend erlebt. Ein Fortschreiten im Sinne einer objektivierbaren Varikose bzw. chronischen venösen Insuffizienz schränkt die Lebensqualität erheblich ein.

Saphenion®: Ist die ambulante Medizin gefährdet?

Saphenion®: Ist die ambulante Medizin gefährdet? Vor akuten Gefahren für die Finanzierung und damit die Sicherstellung der ambulanten haus – und fachärztlichen sowie psychotherapeutischen Versorgung warnte kürzlich die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung. Ganz offensichtlich wurden bei der Kalkulation neuer Budgets und Honorare für ambulante ärztliche Leistungen die Zahlen der massiven Inflation (Sachgüterkosten für OP, Verbände, Medikamente usw.) und die expotentiellen Steigerungen von Energie – / Wärmekosten nicht berücksichtigt. Grundsätzlich stellt die geplante sog. Kostenanpassung einen Nachteil für die ambulante Versorgung und einen massiven Wettbewerbsnachteil“ im Vergleich zu den Krankenhäusern dar.

Saphenion®: Covid 19 und Venenheilkunde

Saphenion®: Covid 19 und Venenheilkunde – Schon seit dem Beginn der Pandemie 2020 wurde ein hohes Thromboserisiko in Venen und Arterien durch eine Corona-Infektion zunehmend diskutiert und durch wissenschaftliche Untersuchungen auch bestätigt. Dabei war dieser klinische Fakt gar nicht neu! Bereits seit 2003, dem erstmaligen Auftreten einer Coronapandemie, war die pathologische Wirkung des Corona-Virus auf Gefäßwände bekannt – übrigens im Gleichschritt mit den Grippe-Viren, deren gefäßschädigende Wirkung bereits 1973 beschrieben worden war!