Saphenion®: Mikroschaumverödung bei Stammkrampfadern

Saphenion®: 80 Monate Mikroschaumtherapie bei Stammkrampfadern: Die Verödungstherapie ist grundsätzlich auch an den Stammvenen der Arme, Beine und des Rumpfs erfolgreich durchführbar. Der besser geeignete Klebende Mikroschaum ist eine Modifikation des bekannten Verfahrens der Mikroschaumverödung von Seitenästen, Netz – und Besenreiservenen. Man erweitert die Verödungskomponente des Wirkstoffs Polidocarnol mit dem Klebeeffekt von hochprozentiger steriler Glukose-Lösung.

Saphenion®: Die Qualität des Venenklebers

Das VenaSeal®-System ist eine sehr effektive und nebenwirkungsarme Therapieoption mit einer hohen Sicherheit für den gewünschten Krampfaderverschluss von > 98% nach 6 Monaten. In den Studien wurden im Vergleich der verschiedenen Methoden beim Einsatz des Venenklebers sehr selten unerwünschte Nebenwirkungen (z.B. Wundinfekte, Thrombosen, Lungenembolien gesehen.

Saphenion®: VenaSeal® an 3644 Krampfadern

In 118 Monaten Therapie von 3644 Stammkrampfadern an 1826 Patienten mittels Venenkleber. Erstaunlicherweise wurden in 2021 – einem Jahr der Corona-Pandemie – so viele Patienten wie noch nie behandelt. Unsere Statistik weist 278 Interventionen mit dem Venenkleber aus. Auch das Jahr 2022 beginnt mit einem ähnlichen Rhythmus…

Saphenion®: Beinödeme nach Covid-Impfung?

Saphenion®: Beinödeme nach Covid-Impfung – Aktuell stellen sich seit 4 Wochen vermehrt Patientinnen und Patienten mit Beinschwellungen und Ödemen am Unterschenkel bei uns in den Praxen vor. In allen Fällen wird uns eine Covid-Impfung im Zeitraum von 4 Monaten und eine danach erkennbare deutliche Zunahme einer Beinschwellung oder von Beinödemen beschrieben. Und die Patienten sehen auch einen Zusammenhang mit dem Zeitpunkt der Impfung.

Saphenion®: Erinnerungen an Sauerbruch

Mit der Lektüre unserer Literaturquellen und in der Beobachtung unserer täglichen Arbeit entstand in mir immer mehr das Gefühl, daß, bei allen Unterschieden in der Zeit, dem chirurgischen Können und auch der wissenschaftlichen Expertise, unser Vorgehen und unsere absolute Entscheidung hin zur schonenderen Therapie ähnlichen Beweggründen geschuldet war, wie seinerzeit bei Sauerbruch. Und dies ist mein kleines, sehr persönliches Déjà -vu, von dem ich bei der medizinhistorischen Recherche und dem Schreiben unseres kleinen Büchleins so überrascht wurde. Und es hält mich bis heute gefangen und beeinflußt meine tägliche Arbeit mit und an unseren Patienten. Damit schließt sich dieser kleine Kreis zum großen Chirurgen Ferdinand Sauerbruch.
Und läßt mich den großen Chirurgen auf eine ganz individuelle und ungewöhnliche Art ehren.

Saphenion®: Kompressionsmassage nach Krampfadertherapie / update

Dieses neue therapeutische Regime haben wir vor 3 Jahre in der Rostocker Praxis begonnen. Bis heute haben wir 248 Patienten mit postoperativer 12-Kammer-Massage nach Verklebung der Stammkrampfadern und 559 Patienten nach Mikroschaumtherapie während der postoperativen Nachsorge behandelt.
Bei allen 248 VenaSeal® – Patienten zeigten sich deutlich weniger Verhärtungen entlang der behandelten Vene, das Stranggefühl wurde nicht wirklich wahrgenommen oder war nach der Behandlung deutlich weniger prominent zu spüren. Über Schmerzen wurden gar nicht berichtet. Das eigentliche Ziel, die Reduzierung des post op Ödems, war sehr eindrucksvoll. Keiner der Patienten berichtete von Schwellung oder Schweregefühl – ganz im Gegenteil wurde bereits am ersten post op Tag von deutlich leichteren Beinen mit wesentlich verringerten Schwellungen am Unterschenkel berichtet.