Saphenion®: UlcusTherapie mit Venenkleber und Aloe Ferrox

Saphenion®: Ulcustherapie mit Venenkleber und Aloe Ferrox – Bilder einer Patientin

Saphenion®: Ulcer therapy with Vein Glue and Aloe Ferrox – pictures of a patient

Saphenion®: UlcusTherapie mit Venenkleber und Aloe Ferrox – Vielen Patienten ist bewusst, dass Krampfadern nicht lediglich ein ästhetisches Problem sind, sondern eher eine Zeichen funktioneller Störungen der Beinvenen. Zwar kommen die meisten unserer Praxisbesucher erst bei Sichtbarkeit der kranken Venen zur Vorstellung. Jedoch ist Vielen bekannt, daß das Sichtbarwerden der erweiterten Venen nicht der Beginn der Krampfaderkrankheit ist.

Umso erstaunlicher ist es deshalb, wenn wir des Öfteren dann mit Befunden konfrontiert werden, die bereits schwere Schäden des Haut – und Gewebeapparates infolge der Krampfaderkrankheit zeigen. Hier ist etwas versäumt worden, sowohl aus Sicht der betroffenen Patienten, als auch aus Sicht der behandelnden Ärzte. Im unten zu beschreibenen Fall hat die betroffene Patientin eine eigene Fotodokumentation der schweren Folgen des Krampfaderleidens dokumentiert – vom ersten Tag der Ulcusentstehung bis zur Vorstellung beim Gefäßchirurgen, Vom ersten Tag nach der invasiven Therapie bis zur Abheilung des KrampfaderUlcus bis zur Abheilung ca. 6 Wochen später.

Saphenion®: Ulcer therapy with vein glue and Aloe Ferrox – Many patients are aware that varicose veins are not just an aesthetic problem, but rather a sign of functional disorders of the leg veins. Most of our practice visitors do not come to the presentation until the diseased veins are visible. However, it is known to many that the appearance of the dilated veins is not the beginning of varicose veins.

It is therefore all the more astonishing when we are often confronted with findings that already show severe damage to the skin and tissue system as a result of varicose veins. Something has been missed here, both from the point of view of the patients concerned and from the point of view of the treating physicians. In the case described below, the patient concerned documented her own photo documentation of the severe consequences of the varicose vein disease – from the first day of the ulcer development to the presentation to the vascular surgeon, from the first day after the invasive therapy to the healing of the varicose vein ulcer until it healed approx. 6 weeks later.

Saphenion®: Ulcustherapie mit Venenkleber und Aloe Ferrox – minimalinvasive und hautschonende Therapie

Im Mai 2021 bemerkte die Patientin erstmals eine offene Stelle in Höhe des rechten Innenknöchels, Die Krampfadern waren bereits seit Jahrzehnten bekannt. Auch in der Familie war diese Venenerkrankung gegenwärtig. Eine Heilungstendenz war dann bis zur ersten Vorstellung beim Venenspezialisten Anfang September nicht zu erkennen, trotz täglicher Wundpflege und der obligaten Kompressionstherapie.

Etwa 1 Woche nach der Erstvorstellung mit Erhebung der klinischen, funktionellen und duplexsonografischen Befunde führten wir dann eine parallele Kathetertherapie mittels des Venenklebers VenaSeal® durch. Betroffen waren beide vorderen Stammkrampfadern und die hintere Stammvene am rechten Bein. Der simultane Eingriff dauerte ca. 50 Minuten, anschließend begannen wir sofort mit einer Massagetherapie, einer Sauerstoff – Mehrschritt-Therapie (SMT) und der regelmäßigen Wundtoilette. Diese wurde dann von der Patientin auch zu Hause fortgeführt! Des Weiteren führten wir Mikroschaumsitzungen durch, um die Verbindungsvenen in der Nähe des Ulcus zu verschließen.

Ab Anfang Oktober spülten wir die offenen Wunden nicht mehr mit Kochsalzlösung und Alkoholhaltigen Desinfektionsmitteln. Wir nutzten ab sofort ein Aloe Ferrox – Spray zur Säuberung des Ulcus. Unter dieser komplexen Therapiekombination erreichten wir eine Abheilung in ca. 6 Wochen.

Saphenion®: Ulcer therapy with vein glue and Aloe Ferrox – minimal invasive and skin-friendly therapy

In May 2021, the patient first noticed an open area at the level of the right inner ankle, the varicose veins had been known for decades. This venous disease was also present in the family. A healing tendency was not noticeable until the first visit to the vein specialist at the beginning of September, despite daily wound care and the obligatory compression therapy.

About one week after the first presentation with the collection of the clinical, functional, and duplex sonographic findings, we then carried out a parallel catheter therapy using the VenaSeal® glue. Both anterior truncal varicose veins (GSV) and the posterior truncal vein (SSV) on the right leg were affected. The simultaneous operation lasted approx. 50 minutes, after which we began immediately with massage therapy, oxygen multi-step therapy, and the regular wound toilet. This was then continued at home by the patient! We also performed microfoam sessions to close the connecting veins near the ulcer.

From the beginning of October, we stopped rinsing the open wounds with saline and alcohol-based disinfectants. We used an Aloe Ferrox spray to clean up the ulcer from now on. With this complex combination of therapies, we achieved healing in about 6 weeks.

Saphenion®: Ulcustherapie mit Venenkleber und Aloe Ferrox – Therapieerfolg innerhalb 6 Wochen

Wie die Fotos unserer Patientin (oben) zeigen, ist auf dem li. Foto, einen Tag nach der Venenverklebung, bereits ein deutlicher Rückgang der Gewebeschwellung erreicht worden (sichtbar an der Hautfältelung). Dies entspricht nebenbei auch unseren Erfahrungen bei den meisten anderen VenaSeal®-Eingriffen. Auch zeigte sich der Wundgrund sauber und ohne Reste von abgestorbener Haut oder infizierten Wundablagerungen. Allerdings störte uns die Austrocknung der Wundränder und der umliegenden Hautgebiete durch den Einsatz alkoholischer Wunddesinfektion.

Wir wechselten deshalb Anfang Oktober auf die neu bei uns eingesetzten Aloe Ferrox – Sprays. Bereits 6 Wochen nach der Venenverklebung, unter Einsatz von Kompressions-und Massagetherapie sowie der SMT und dem Aloe Ferrox-Präparat kam es zum vollständigen Ulcusverschluss. Die umliegende Haut war nicht mehr ausgetrocknet, die Schwellung des Gewebes war deutlich zurück gegangen.

Wir haben uns sehr gefreut, daß sich unsere Patientin so intensiv mit dem Fortschreiten der Erkrankung und der Heilungsphase beschäftigt, und auch eine fotografische Dokumentation des „Davor“ und „Danach“ angefertigt und uns zur Verfügung gestellt hat.

Saphenion®: Ulcer therapy with vein glue and Aloe Ferrox – therapy success within 6 weeks

As the photos of our patient (above) show, on the left Photo, one day after the vein adhesions, a clear reduction in tissue swelling has already been achieved (visible on the skin folds). This also corresponds to our experience with most other VenaSeal® interventions. The wound bed was also found to be clean and without residues of dead skin or infected wound deposits. However, we were disturbed by the drying out of the wound edges and the surrounding skin areas due to the use of alcoholic wound disinfection.

We, therefore, switched to the new Aloe Ferrox sprays we were using at the beginning of October. Already 6 weeks after the vein adhesions, with the use of compression and massage therapy as well as SMT and the Aloe Ferrox preparation, the ulcer was completely closed. The surrounding skin was no longer dry, the swelling of the tissue had decreased significantly.

We were very pleased that our patient dealt so intensively with the progression of the disease and the healing phase, and that she also made photographic documentation of the „before“ and „after“ and made it available to us.

Photos: Utzius, Patientin (Name ist bekannt)

Links / Literature

https://www.uni-ulm.de/einrichtungen/garten/garten/freiland/apothekergarten/steckbriefe-a-b/aloe-ferox/

https://arzneipflanzenlexikon.info/aloe.php

https://www.kapstadt.de/suedafrika/pflanzen/aloe-ferox

https://orichiness.de/shop.php

https://badefee.de/blogs/blog/aloe-vera-und-ihre-positive-wirkung-in-der-hautpflege

https://www.lavera.de/beratung/inhaltsstoffe/bio-aloe-vera

https://arzneipflanzenlexikon.info/aloe.php

https://www.saphenion.de/news/massagetherapie-nach-venenkleber-massage-after-sealing-veins/