Saphenion® – Covid-19 Impfstoff Sputnik 5 / Sputnik light

Saphenion® – Covid-19 Impfstoff Sputnik 5: Die Lancet – Studie

Saphenion® – Covid-19 vaccine Sputnik 5: The Lancet Study

Saphenion® – Covid-19 Impfstoff Sputnik 5: Nun also doch, nach vielen Schmähungen, falschen pseudowissenschaftlichen Verunglimpfungen und einer danach folgenden medialen Abstinenz seit der Erstveröffentlichung in 8/2020 ist der russische Covid-19 Impftoff Sputnik 5 nunmehr von verschiedenen Fachgesellschaften, Instituten und Medien als sehr wirkungsvoll und nebenwirkungsarm klassifiziert worden.

Wie schon in unserer News „Covid-19: Die Therapieansätze“ dargestellt, fragen uns immer mehr Patienten in den Sprechstunden nach unserer Meinung zu den Impfungen, zu den Impfmedikamenten und auch zu den Zeitabläufen. Und es wird – in zunehmender Kenntnis über mögliche Komplikationen – über Alternativen und Prophylaxe gesprochen.

Dazu kommt eine große Unsicherheit bei niedergelassenen Ärzten und ihren Schwestern, warum für Praxen sehr lange Zeit keine Dringlichkeit zur Impfung festgelegt worden war. Diese Fragen berühren nicht die subjektive Impfbereitschaft, sie stellen eher ein allgemeines Symptom der gegenwärtig und immer noch zu spürenden Unordnung und Fehlsteuerung einer politisch und medial immer bizarrer gepushten pandemischen Katastrophe dar.

Wir stimmen unserem ärztlichen Kollegen, Herrn Prof. Hendrik Streeck, in allen Punkten zu: „Wir sollten unser Leben nicht von Viren bestimmen lassen….und wir müssen für uns beantworten, wie wir unser Leben mit dem Virus gestalten wollen, denn es wird bleiben…“ So, wie bisher alle gefährlichen Viren gekommen und geblieben sind und in jedem Jahr mit Mutationen wiederkamen. Leider sehen wir dazu im Mainstream bisher keinerlei Konzepte, abgesehen von einzelnen Modellregionen (Tübingen, Rostock).

Saphenion® – Covid-19 vaccine Sputnik 5: Well, after a lot of abuse, false pseudo-scientific denigrations and a subsequent media abstinence since it was first published in 8/2020, the Russian Covid-19 vaccine Sputnik 5 is now from various specialist societies, institutes and Media have been classified as very effective and with few side effects.

As already shown in our news „Covid-19: The Therapy Approaches“, more and more patients ask us in the consultation hours for our opinion on the vaccinations, on the vaccination drugs and also on the timing. And we are now increasingly receiving reports of sometimes chaotic conditions in the allocation of appointments and also in the case of failure to meet deadlines due to a lack of vaccines.

In addition, there is a great deal of uncertainty among general practitioners and their sisters as to why there is no urgency for vaccination in medical practices. These questions do not affect the subjective willingness to vaccinate, they rather represent a general symptom of the currently noticeable disorder and malfunction of a catastrophe declared by politicians.

We agree with Prof. Hendrik Streeck on all points: „We shouldn’t let viruses rule our lives … and we have to answer for ourselves how we want to shape our lives with the virus because it will stay …“ so far all dangerous viruses have come back every year.

Saphenion® – Covid-19 Impfstoff Sputnik 5: Nun also doch!

Saphenion® – Covid-19 vaccine Sputnik 5: Well then!

Erste begutachtete wissenschaftliche Phase-III Studien bescheinigen dem russischen Impfstoff Sputnik 5 eine gute Wirksamkeit. Der Impfstoff zeigt keine schweren Nebenwirkungen und ist hoch effektiv. Eine vorläufige Analyse der Phase-III Studie mit 19.866 Teilnehmern zeigt, dass die Wirksamkeit des Impfstoffes Gam-COVID-Vac des Gamaleja Forschungszentrums für Epidemiologie und Mikrobiologie in Russland nach Verabreichung der zweiten Impfdosis eine Wirksamkeit von 91,6 Prozent erreicht. Die Ergebnisse wurden am 2. Februar 2021 in der Fachzeitschrift The Lancet veröffentlicht. 

Die Entwicklung der Sputnik 5-Impfung wurde, wie oben beschrieben. als übereilt, nicht-gründlich und intransparent kritisiert“, schreiben die Mediziner Ian Jones und Polly Roy, Professoren an den Universitäten von Reading und der London School of Hygiene & Tropical Medicine in einem Kommentar zur Studie. Das Ergebnis ist klar und das wissenschaftliche Prinzip der Impfung wurde dargelegt. Somit steht ein weiterer Impfstoff zur Behandlung von COVID-19 zur Verfügung.

Saphenion® – Covid-19 Impfstoff Sputnik 5: Wirksamkeit gegen britische Mutante

Saphenion® – Covid-19 vaccine Sputnik 5: Effectiveness against British mutant

Im Rahmen der Studien hat der russische Impfstoff Sputnik 5 gegen den britischen Corona-Virus-Stamm eine hohe Wirksamkeit gezeigt. Dies erklärte der russische Gesundheitsminister Michail Muraschko am 12.03.2021:

„Unsere Spezialisten haben eine Studie über die neutralisierende Aktivität von Blutserum bei Freiwilligen durchgeführt, die mit Sputnik V gegen den britischen Stamm des SARS-CoV-2-Virus geimpft wurden. Nach den Ergebnissen der Studie unterscheidet sich das Niveau der neutralisierenden Antikörper gegen den britischen Stamm nicht signifikant von dem Niveau der neutralisierenden Antikörper gegen den primären SARS-CoV-2-Stamm. So schützt der Sputnik V-Impfstoff gegen den mutierten britischen Coronavirus-Stamm nicht weniger wirksam als gegen den primären Stamm.“

Die Angaben des russischen Gesundheitsministers waren eine Reaktion auf die aktuellen Bekanntgabe des britischen Premiers Boris Johnson. Er hatte die Entdeckung einer neuen Mutation von SARS-CoV-2 bekanntgegeben, die seiner Meinung nach bis zu 70 Prozent ansteckender sein könnte als der ursprüngliche Stamm. 

https://de.rt.com/russland/114260-russischer-gesundheitsminister-sputnik-v-ist-wirksam-gegen-britischen-coronavirus-stamm/

Saphenion® – Covid-19 Impfstoff Sputnik 5: Geringe Nebenwirkungen

Saphenion® – Covid-19 vaccine Sputnik 5: Low side effects

Nach der Impfung erkrankten 16 (0,1%) von 14.964 Geimpften an COVID-19. In einer kleineren Placebogruppe – die Patienten erhielten hier eine Kochsalzinjektion – erkrankten 62 Probanden (1,26%) von 4902 Probanden an Covid-19.

Schwere Nebenwirkungen, die einer Krankenhausbehandlung bedurften, traten bei 45 (0,2 Prozent) Personen in der geimpften Gruppe auf und bei 23 Personen (0,4 Prozent) in der Placebogruppe. Diese Werte gelten als „selten“ und keiner der Fälle konnte auf die Impfung zurückgeführt werden. Häufigere Nebenwirkungen waren milde, grippeähnliche Symptome, Schmerzen an der Einstichstelle und eine vorübergehende Schwäche und Erschöpfung. 

Es kam in der Geimpftengruppe zu vier Todesfällen, von denen keiner mit der Impfung in Zusammenhang stand: Ein Patient hatte sich physisch verletzt, zwei hatten anderweitige Vorerkrankungen und entwickelten COVID-19 Symptome vier bzw. fünf Tage nach der Impfung. Angesichts der üblichen Inkubationszeit ist davon auszugehen, dass beide Patienten bereits vor der Impfung infiziert waren. In der Placebogruppe erlitt ein Patient einen Schlaganfall. 

Die Lancet – Studie zeigte, dass die meisten Geimpften nach der Impfung sowohl Antikörper- als auch T-Zellen-Immunantworten zeigten. Nur bei sechs Probanden blieb diese aus. Und die Studie zeigte auch, dass die Wirksamkeit von Sputnik 5 unter den 2144 Probanden über 60 Jahren immerhin 91,8 Prozent betrug.

Das spricht nicht dafür, dasss die Wirksamkeit des russischen Impfstoffes in höherem Lebensalter abnimmt.

After vaccination, 16 (0.1%) of 14,964 vaccinated people developed COVID-19. In a smaller placebo group – the patients received a saline injection here – 62 subjects (1.26%) of 4902 subjects contracted Covid-19.

Serious side effects requiring hospital treatment occurred in 45 (0.2 per cent) people in the vaccinated group and 23 people (0.4 per cent) in the placebo group. These values ​​are considered „rare“ and none of the cases could be attributed to the vaccination. More common side effects included mild, flu-like symptoms, injection site pain, and temporary weakness and fatigue.

There were four deaths in the vaccinated group, none of which were related to the vaccination: One patient was physically injured, two had other pre-existing conditions and developed COVID-19 symptoms four and five days after the vaccination, respectively. Given the usual incubation period, it can be assumed that both patients were infected before vaccination. One patient in the placebo group suffered a stroke.

The Lancet study showed that most people who were vaccinated had both antibody and T-cell immune responses after vaccination. This did not occur in only six subjects. And the study also showed that the effectiveness of Sputnik 5 was 91.8 per cent among the 2144 subjects over 60 years of age.

This does not suggest that the effectiveness of the Russian vaccine decreases with advanced age.

Auch der Chef der Ständigen Impfkommission in Deutschland, Thomas Mertens, lobt den russischen Impfstoff als clever zusammengesetzt. Gegenüber der Rheinischen Post äußerte Mertens: „Das ist ein guter Impfstoff, der vermutlich auch irgendwann in der EU zugelassen wird. Die russischen Forscher sind sehr erfahren mit Impfungen. Sputnik 5 ist clever gebaut.“

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) prüft seit mehreren Woche die Zulassung von Sputnik 5. In der EU sind bisher nur die Vakzine der Pharmaunternehmen Pfizer/BioNTech, Moderna und AstraZeneca zugelassen. Am 11. März hat die EMA auch die Zulassung des Impfstoffes des US-Herstellers Johnson & Johnson empfohlen.

Österreich steht kurz vor einer Bestellung des russischen Corona-Impfstoffs Sputnik 5. Bundeskanzler Sebastian Kurz traf sich am 30.03.21 mit dem russischen Botschafter in Wien, Dmitri Ljubinski. Die bisherigen Gespräche seien sehr gut gelaufen, „Wir sind auf den letzten Metern und eine Bestellung von Sputnik kann wahrscheinlich schon nächste Woche erfolgen“, so verlautete aus Wien. Bereits am Dienstag, 29.3.21 wurde bekannt, dass Russland Österreich den in der EU noch nicht zugelassenen Impfstoff Sputnik 5 angeboten hat. Im April sollen 300.000 Dosen, im Mai 500.000 Dosen und im Juni 200.000 Dosen verschickt werden. Kurz bestätigte die Verhandlungen und betonte, dass es beim Impfstoff keine geopolitischen Scheuklappen geben dürfe. 

In Argentinien haben eigene Tests sehr gute Ergebnissen nach Impfungen mit Sputnik 5 gezeigt. Diese hoffnungsvollen Ergebnisse einer sehr effektiven Immunreaktion erlaubt dem Land eine neue Impfstrategie. Russland lieferte bis zum 28. März über fünf Millionen Dosen des Impfstoffs nach Argentinien mit seinen knapp 45 Millionen Einwohnern. Die neue Impfstrategie stützt sich auf eigene Forschungsergebnisse  über die von Sputnik 5 verursachte Antigenreaktionen in einer wissenschaftlichen Studie mit Krankenhauspersonal in sieben Hospitälern des Großraumes Buenes Aires.

"Russisches Roulette"? – Sputnik V fordert öffentliche Entschuldigung von EMA-Verwaltungsratsvorsitz

The head of the Standing Vaccination Commission in Germany, Thomas Mertens, also praises the Russian vaccine for being cleverly composed. Mertens told the Rheinische Post: „This is a good vaccine that will probably also be approved in the EU at some point. The Russian researchers are very experienced with vaccinations. Sputnik V is cleverly built.“

The European Medicines Agency (EMA) has been reviewing the approval of Sputnik V since last week. So far, only vaccines from the pharmaceutical companies Pfizer / BioNTech, Moderna and AstraZeneca have been approved in the EU. On March 11, the EMA also recommended approval of the vaccine from the US manufacturer Johnson & Johnson.

Austria is about to order the Russian corona vaccine Sputnik V. Federal Chancellor Sebastian Kurz met the Russian ambassador in Vienna, Dmitri Ljubinski, on March 30, 21. The talks so far have gone very well. „We are on the last few meters and an order from Sputnik can probably be placed next week,“ it was reported from Vienna. It was announced on Tuesday that Russia had offered Austria the Sputnik V vaccine, which has not yet been approved in the EU. 300,000 cans are to be sent in April, 500,000 cans in May and 200,000 cans in June. Kurz confirmed the negotiations and stressed that there should be no geopolitical blinkers on the vaccine.

In Argentina, our own tests have shown very good results with Sputnik V. These hopeful results of a very effective immune response allowed the country to adopt a new vaccination strategy. By March 28, Russia had delivered over five million doses of the vaccine to Argentina, which has a population of just under 45 million. The new vaccination strategy is based on our own research results on the antigenic reactions caused by Sputnik V in a scientific study with hospital staff in seven hospitals in the greater Buenos Aires area.

Saphenion® – Covid-19 Impfstoff Sputnik 5: Sputnik light vor Zulassung

Saphenion® – Covid-19 vaccine Sputnik 5: Sputnik light before approval

Inzwischen ist in Russland einer vierter Impfstoff entwickelt worden und steht kurz vor der Zulassung. Alle Unterlagen von „Sputnik Light“ wurden dem russischen Gesundheitsministerium vorgelegt, heißt es auf der Webseite der Arzneimittelbehörde.

„Sputnik Light“ ist eine einfacher anwendbare Version von „Sputnik V“, nur noch eine Injektion ist notwendig. Sputnik Light soll laut Gesundheitsminister Michail Muraschko zwar nicht so lang anhaltenden Schutz bieten, dafür aber schneller wirk­sam werden. Sollte Sputnik Light zugelassen werden, wäre es das vierte in Russland zugelassene Vakzin, neben den international bereits bekannten Impfstoffen Sputnik V, EpiVacCorona und CoviVac.

A fourth vaccine has now been developed in Russia and is about to be approved. All „Sputnik Light“ documents have been submitted to the Russian Ministry of Health, according to the Medicines Agency website.

„Sputnik Light“ is a more easily applicable version of „Sputnik V“, only one injection is necessary. According to Health Minister Michail Muraschko, Sputnik Light should not offer such long-lasting protection, but it should become effective more quickly. If Sputnik Light is approved, it would be the fourth vaccine approved in Russia, alongside the internationally known vaccines Sputnik V, EpiVacCorona and CoviVac.

Und auch in Mecklenburg Vorpommern soll der Impfstoff Sputnik 5 ab Ende Mai verimpft werden. Dazu verhandelt das Gesundheitsministerium des Bundeslandes zur Zeit mit dem Hersteller.

And the vaccine Sputnik 5 will also be inoculated in Mecklenburg Western Pomerania from the end of May. The state’s Ministry of Health is currently negotiating with the manufacturer.

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Millionen-Impfdosen-Sputnik-V-fuer-MV,coronavirus4876.html

Sputnik V bald in Deutschland? Auch Gesundheitsminister Jens Spahn führt nach der Absage der EU gegenüber einer Sputnik – Einführung bilateral Gespräche mit Russland. Es geht dabei um einen Vorvertrag für den Kauf des russischen Corona-Impfstoffs Sputnik V.

Sputnik V ist ein sogenannter Vektorimpfstoff, nutzt Adenoviren als Vektoren und hat das gleiche Wirkprinzip wie der Impfstoff des Herstellers AstraZeneca.

Welche Vorteile hat Sputnik V dann aber im Vergleich zum AstraZeneca-Impfstoff?

Der große Vorteil des Sputnik V-Impfstoffs besteht darin, dass er für die Prime- und für die Boost-Impfung zwei verschiedene Vektoren nutzt. Das ist sehr konsequent, wenn man die potentiellen Nachteile der Vektor-Technologie ernst nimmt. Diese bestehen darin, dass auch der Vektor eine starke Immunantwort induziert, die unter Umständen bereits mit der Boost-Impfung interferieren kann. Dieses Problem besteht bei dem Sputnik-V-Impfstoff nicht.

https://de.rt.com/inland/115675-sputnik-v-bald-in-deutschland/

Sputnik V soon in Germany? Health Minister Jens Spahn intends to hold bilateral talks with Russia. It is about a preliminary contract for the purchase of the Russian corona vaccine Sputnik V.

What are the advantages of Sputnik V compared to the AstraZeneca vaccine?

The big advantage of the Sputnik V vaccine is that it uses two different vectors for the prime and the boost vaccination. This is very consistent if you take the potential disadvantages of vector technology seriously. These consist in the fact that the vector also induces a strong immune response, which under certain circumstances can already interfere with the boost vaccination. This problem does not exist with the Sputnik-V vaccine.

Russische Forscher haben Vergleichsstamm von SARS-CoV-2 entwickelt

Russian researchers have developed a comparative strain of SARS-CoV-2

In Russland gibt es nun auch einen mustergültigen SARS-CoV-2-Stamm. Damit wollen die Gesundheitsbehörden alle Testsysteme zur Entdeckung des Erregers auf einen gemeinsamen Nenner bringen. Der Vergleichsstamm soll auch bei der Suche nach einer Arznei gegen COVID-19 helfen. Diese Nachricht ist für die Wissenschaft von enormer Bedeutung, da nunmehr tatsächlich direkt am Virus getestet werden kann

There is now an exemplary SARS-CoV-2 strain in Russia. With this, the health authorities want to bring all test systems to detect the pathogen to a common denominator. The comparison strain should also help in the search for a drug against COVID-19. This message is of enormous importance for science, as it is now possible to actually test directly on the virus

There is now an exemplary SARS-CoV-2 strain in Russia. With this, the health authorities want to bring all test systems to detect the pathogen to a common denominator. The comparison strain should also help in the search for a drug against COVID-19.

Aktuell am 5.6.21:

Brasilianische Gesundheitsbehörde genehmigt sechs Bundesstaaten Import von Sputnik V.

Brasilien ist zum 67. Land geworden, in dem das russische Corona-Vakzin Sputnik V verwendet werden darf. Und: Laut einer neuen Studie des Impfstoffentwicklers beträgt die Wirksamkeit des Präparats 97,6 Prozent. Diese Ergebnisse beruhen auf einer Analyse von Inzidenz-Daten der zwischen dem 5. Dezember 2020 und dem 31. März 2021 geimpften Russen.

https://de.rt.com/amerika/118609-brasilianische-gesundheitsbehoerde-genehmigt-import-von-sputnik-v/

Photos: Utzius

Papers / Links

https://de.rt.com/russland/115135-russland-zulassung-vierten-corona-impfstoffes/

Logunov DY Dolzhikova IV Shcheblyakov DV et al.: Safety and efficacy of a rAd26 and rAd5 vector-based heterologous prime-boost COVID-19 vaccine: an interim analysis of a randomised controlled phase 3 trial in Russia.Lancet. 2021; (published online Feb 2. https://doi.org/10.1016/S0140-6736(21)00234-8Voysey M 

Voysey M, Clemens SAC, Madhi SA et al.: Safety and efficacy of the ChAdOx1 nCoV-19 vaccine (AZD1222) against SARS-CoV-2: an interim analysis of four randomised controlled trials in Brazil, South Africa, and the UK.Lancet. 2021; 397: 99-111

https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(21)00191-4/fulltext

https://www.dw.com/de/lancet-studie-sputnik-v-impfung-erreicht-wirksamkeit-von-über-90-prozent/a-56416903

https://de.euronews.com/2021/02/22/sputnik-v-warum-hat-die-eu-russlands-corona-impfstoff-noch-nicht-genehmigt

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-impfstoff-sputnik-v-aus-russland-in-der-kritik-zahlendreher-und-fehlende-daten-a-02f720be-f45e-49b1-a348-7931907258d6

https://www.aerztezeitung.de/Politik/Russland-will-Corona-Impfstoff-Sputnik-V-nicht-vor-Mai-in-die-EU-liefern-416962.html

https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/sputnik-v-russland-impfstoff-corona-produktion-dessau-100.html

https://www.br.de/nachrichten/wissen/corona-impfstoffe-das-sind-die-naechsten-kandidaten,SNxcWWd