Saphenion®: Covid 19 – Erklärung des Virchowbundes

Saphenion®: Covid 19 – Erklärung des Virchowbundes: Kritik an STIKO-Empfehlung ist gefährliches Wahlkampf-Manöver

Saphenion®: Covid 19 – Erklärung des Virchow-Bundes. Es ist – auch aus unserer Sicht – an der Zeit, sich endlich in offener Form zu den grundsätzlichen Problemen der Arbeitsweise und Kommunikation von Politik, Medien und Parteien zu medizinischen und gesundheitspolitischen Fragen zu äußern. Viel zu lange schon nehmen verantwortungsvolle Ärzte mit Stillschweigen hin, was täglich medial und in Verordnungen auf Arzt und Patient einströmt oder bevormundend und auch unter Zwang angewiesen werden soll.

Wir bemühen uns seit mehr als einem Jahr, aus unserer Sicht des Fachgebietes der Gefäßchirurgie und Venenheilkunde, die gegenwärtige Gesundheitspolitik, fachliche Diskussionen und ganz konkret den Einfluß der Covid 19 – Pandemie auf unsere Tätigkeit und unsere fachlichen Ansichten und Erfahrungen darzustellen.

Nicht zuletzt ist auch zu beachten, daß die erste Corona-Pandemie bereits 2002/2003 stattfand und dann wieder 2008, seit 2014 liegt dem Bundestag ein epidemiologisches Bulletin des RKI zur Pandemie mit einem neuartigen Corona-Virus vor.

Zunächst jedoch das Statement des Virchowbundes vom 09.07.2021:

https://www.verbaende.com/news.php/Politische-Kritik-an-STIKO-Empfehlung-ist-gefaehrliches-Wahlkampf-Manoever?m=142639

Politische Kritik an STIKO-Empfehlung ist gefährliches Wahlkampf-Manöver

Dr. Dirk Heinrich
Dr. Dirk Heinrich

„Die Versuche der politischen Einmischung in die Arbeit der Ständigen Impfkommission (STIKO) sind unangebracht und gefährlich. Auch im Wahlkampf muss sich die Politik aus der Wissenschaft heraushalten!“, fordert Dr. Dirk Heinrich, Bundesvorsitzender des Virchowbundes in einer Pressemitteilung.1

„Eine Impfempfehlung ist in jedem Einzelfall eine medizinische Entscheidung. Diese Entscheidung kann kein Politiker treffen, nur ein Arzt. Bloß weil die Politik aus Wahlkampf-Taktik heraus Versprechungen für den Herbst macht und einzelnen Bevölkerungsgruppen jetzt Wünsche erfüllen möchte, dürfen wir nicht unsere ärztlichen und wissenschaftlichen Grundsätze über Bord werfen“, so Dr. Heinrich weiter.

Wenn Politiker jetzt die STIKO auffordern, ihre Empfehlung zu überdenken, obwohl keine neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse vorliegen, sei das ein Angriff auf die ärztliche Freiberuflichkeit.

Denn Ärzte sind von Berufs wegen nur der Allgemeinheit und dem Patienten sowie dem eigenen Gewissen verpflichtet. Die ärztliche Freiberuflichkeit sichert freie medizinische Entscheidungen zum Wohl der Patienten. Dies gilt auch für Gremien von Ärzten, wie die STIKO. Nicht-Ärzte dürfen Ärzten nicht vorschreiben, wie sie ihre Patienten behandeln sollen.

Die STIKO ist aus gutem Grund als unabhängiges Gremium konzipiert. Sie gibt ihre Empfehlungen rein auf Basis gesicherter wissenschaftlicher Erkenntnisse. Dabei berücksichtigt sie sowohl den Schutz der Gesamtbevölkerung als auch den einzelnen Menschen mit seinen individuellen Risiken. Dr. Heinrich betont: „Die STIKO soll und wird ihre Einschätzung nicht ändern, nur weil ein Ministerpräsident sich das wünscht, sondern erst, wenn die wissenschaftliche Faktenlage sich ändert. Gerade weil sie immer wieder angegriffen wird, brauchen wir die ärztliche Unabhängigkeit in Wissenschaft und Behandlung mehr denn je.“

Sachliche Kritik an der STIKO ist dagegen in Bezug auf die jüngste Kommunikationsstrategie angebracht. „Die jüngste Vorankündigung einer Empfehlung zur Kreuzimpfung hat einmal wieder unnötig für Verunsicherungen bei den Patienten und Mehraufwand in den Praxen gesorgt“, berichtet Dr. Heinrich. „Eine Empfehlung sollte erst kommuniziert werden, wenn sie auch wirklich eine Empfehlung ist.

Saphenion®: Covid 19 – Erklärung des Virchowbundes – Unser Statement

Kritik an Politik und Medien ist sicher in umfassender Form angebracht. Seien es die Wahlkämpfe der Parteien, die immer gewonnen werden sollen, seien es die Einschaltquoten der Rundfunk – und TV-Stationen, seien es die simplen Klickraten für Medien in den sozialen Netzen … umso heftiger und angstmachender die Überschrift und Textaussage, umso mehr Zuschauer, Leser und Käufer. Und es wird augenscheinlich, daß diverse Talk-Shows gleich die Referenten danach ausssuchen, wie konträr und laut die Eingeladenen sich streiten. Anders kann es nicht zu erklären sein, welche Aussagen man als einfacher Mediennutzer immer wieder und immer wieder von den gleichen „Experten“ sich anhören muß. Leider versteht das Gros der Zuschauer nur recht wenig von den vermeintlichen Fachaussagen – eigentlich bleibt im Wesentlichen immer die Überschrift hängen.

Ich erkenne bei Vielen von uns den Drang, sich auch einmal auf anderen Kanälen und in anderen als den Mainstream-Medien zu informieren – übrigens für den geborenen DDR-Bürger keine neue Situation, diesen Drang haben wir bereits damals verspürt, in den Siebzigern und Achtzigern. Daß sich dies wiederholen würde, ist schon erstaunlich und überraschend!

Und bitte nicht falsch verstehen, es geht nicht um das Leugnen von Viruspandemien oder eine Impfgegnerschaft!

Aber es ist schon verblüffend, wie viele der zugänglichen Informationen aus Studien und wissenschaftlichen Arbeiten im täglichen Text der Ansage einfach ignoriert werden, wie Statistiken frisiert werden – um Fragen von vornherein zu unterdrücken. Es ist vielfältig nachlesbar, welche Probleme Covid 19-Impfungen machen, es ist täglich nachprüfbar, wie Statistiken sich ändern, oder geändert werden. Daraus resultieren die Fragen, die dem ethisch denkenden Mediziner auf der Seele brennen und im persönlichen Gespräch vom Patienten gestellt werden.

Saphenion®: Covid 19 – Erklärung des Virchowbundes – Epidemiologe vs. Kliniker?

Wir sind keine Virologen, keine Epidemiologen oder Mathematiker, wir sind klinisch tätige Ärzte, die sich täglich mit den Fragen unserer Patienten auseinandersetzen und auch überraschende Befunde erklären und therapieren müssen. So auch mit den Covid 19 – Symptomen und – nebenwirkungen und den Komplikationen von Impfungen. Und derer sind nicht Wenige. Wir haben Risikogruppen definiert und schon vor geraumer Zeit Therapievorschläge veröffentlicht. Und gehäuft werden wir in unseren Annahmen bestätigt, teilweise sogar übertroffen. Wie gestern am 9.7.21, als uns von einer sehr schweren Komplikation nach einer Biontec-Impfung berichtet wurde – einer kompletten Aortendissektion.

Uns macht betroffen, wie wenig in der Öffentlichkeit darüber aufklärend berichtet wird, ja eher Bagatellen erklärt werden. Wir sind sehr überrascht, daß Patienten eben nicht – wie eigentlich bei jedem Eingriff – auch mündlich über mögliche Probleme und Komplikationen aufgeklärt werden. Das Lesen und Unterschreiben einer 8 – seitigen Impferklärung hat nichts mit Aufklärung zu tun! Und es hat auch keine juristische Relevanz! Die Impfung ist ein Eingriff in den Organismus – gleichzusetzen einer Operation! Daß Steffen Seibert in der BundesPresseKonferenz erklärt, die Haftung für Impfzwischenfälle liegt bei der Bundesrepublik Deutschland, ist wohl nur die halbe Wahrheit. Wir alle wissen, wie solch ein Rechtsstreit abläuft.

Saphenion®: Covid 19 – Erklärung des Virchowbundes – Darf es Zwang geben?

Und geradezu paradox wird es, wenn gegen jede Studienlage eine Pflichtimpfung für Kinder erwogen wird, wenn für Kinder eine eigene FFP 2 – Maske entwickelt werden soll. Und es wird über Prämien diskutiert, wenn man sich impfen lässt und es wird über Sanktionen diskutiert, wenn man sich nicht impfen lassen möchte. Aber genau diese Freiheit hat das Individuum, selbst zu entscheiden, ob ein Eingriff, dessen Wirksamkeit nicht hundertprozentig ist und dessen Nebenwirkungen immer wieder und immer intensiver diskutiert werden, durchgeführt werden soll.

Etwa 60% aller Erwachsenen leiden an einer behandlungsbedürftigen Krampfader mit chronisch weitreichenden Konsequenzen…etwa 0,1% z. B. der in Rostock lebenden Erwachsenen gelten als Covid-infiziert ( nicht erkrankt!). Wo bitte liegt hier das Schwergewicht einer Krankheit?

Es wird wirklich Zeit, daß sich Ärzte und Funktionäre haus-und fachärztlicher Organisationen sowie die Ärztekammern sich etwas mehr bemerkbar machen. Und ggf. auch kritische Fragen stellen gegenüber dem Mathematiker, Virologen oder Master of Public Health. Die Problematik einer Viruspandemie hat im Wahlkampf nichts zu suchen, wie sie auch nichts zu suchen hat bei der Planung von Verkaufszahlen und Klickraten für Nachrichtenmagazine und Boulevardblätter. Oder bei der Budgetplanung von Krankenhäusern. Zu einer wie auch immer gearteten Pandemie gehört ein Runder Tisch betroffener und verantwortlicher fachärztlicher Disziplinen!

Photos: Utzius

Papers / Links

https://www.verbaende.com/news.php/Politische-Kritik-an-STIKO-Empfehlung-ist-gefaehrliches-Wahlkampf-Manoever?m=142639

https://de.rt.com/inland/120524-kassenarztchef-fordert-massive-freiheitseinschrankungen-fur/

https://corona-transition.org/mit-einer-wirksamkeit-der-impfungen-von-60-prozent-fallen-die-grunde-fur

https://corona-transition.org/schwerwiegende-impf-nebenwirkungen-steigen-in-der-schweiz-um-den-faktor-68

https://www.tagesschau.de/inland/delta-variante-kassenaerzte-101.html

https://www.rnd.de/politik/delta-variante-kassenarzt-chef-warnt-vor-hysterie-panikmache-und-alarmismus-XEB7DC6NZRGBVOAOEVO6K3EVKU.html

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2013/Ausgaben/31_13.pdf?__blob=publicationFile

https://de.rt.com/inland/120524-kassenarztchef-fordert-massive-freiheitseinschrankungen-fur/

https://corona-transition.org/57-top-wissenschaftler-fordern-den-sofortigen-stopp-von-massenimpfungen

https://de.rt.com/meinung/120318-lasst-kinder-in-ruhe-gesunde/

https://corona-transition.org/auf-der-ganzen-welt-explodiert-die-zahl-von-todesfallen-nach-impfkampagnen

https://www.berliner-zeitung.de/news/pfizerbiontech-dritte-impfstoff-dosis-wahrscheinlich-erforderlich-li.170022?fbclid=IwAR22l2v5yzVEJAw6mqrAVDZ9JbV5JC1rzb99xtypDzExHQrkDJ2BAJANZeQ

https://www.berliner-zeitung.de/news/rki-chef-wieler-ffp2-masken-schuetzen-laien-nicht-besser-als-op-masken-li.170084?fbclid=IwAR1jhPJ-SGxUnBIE3xByiBvANZp0Nl2ROz9BMFLur40arFhvXnwY5-2FqAQ

https://de.rt.com/gesellschaft/120535-corona-ausschuss-ein-unfassbar-grosses-verbrechen-teil-2/

Hinterlasse einen Kommentar