Saphenion®: Long Covid an Venenwänden

Saphenion®: Long Covid on vein walls

Saphenion®: Long Covid an Venenwänden – Das Problem

Saphenion®: Long Covid on vein walls – The problem

Saphenion®: Long Covid an Venenwänden – Gibt es diese aktuell häufiger in der Praxis anzutreffende Komplikation wirklich? Es liegt der Verdacht nahe – denn in den letzten vier Monaten (5-9/22) haben wir im Rahmen unserer im Rahmen der Patientengespräche auch immer durchgeführen Corona – Anamnese in mehreren Fällen diese Komplikation gesehen.

Betroffen waren in allen 6 Fällen (bei 45 operierten Covid-Patienten) dreifach geimpften Patienten, bei denen nach der letzten Impfung eine oder mehrere (!) Covid-Infektionen stattgefunden hatten. Hier sahen wir wiederholt Venenwandentzündungen mit Thrombosen oder immunologisch erzeugte Fremdkörperentzündungen trotz eingeleiteter Therapie mit Thrombosehemmern oder Prednisolon!

Saphenion®: Long Covid on vein walls – does this complication, which is currently more common in practice, really exist? The suspicion is obvious – because in the last four months (5-9/22) we have seen this complication in several cases as part of our corona anamnesis, which we also always carried out as part of the patient consultations.

In all 6 cases (in 45 operated Covid patients) three times vaccinated patients were affected, in whom one or more (!) Covid infections had occurred after the last vaccination. Here we saw repeated vein wall inflammation with thrombosis or immunologically generated foreign body inflammation despite initiated therapy with thrombosis inhibitors or prednisolone!

Saphenion®: Long Covid an Venenwänden – Zur wissenschaftlichen Historie

Saphenion®: Long Covid on vein walls – The scientific history

Bereits im März / April des Jahres 2020 hatte der ehemalige Chef der Pathologie am Klinikum Hamburg – Eppendorf, Prof. Klaus Püschel, auf das gehäufte Auftreten von Lungenembolien (bis zu 60% der obduzierten Covid-Patienten) hingewiesen. Wir waren auf Grund dieser veröffentlichten Ergebnisse mit ihm in einen fachlichen Kontakt getreten und haben dann regelmäßig und immer umfassender und dezidierter auf die Gefahr der Covid-19 Infektionen für die menschlichen Venen und Arterien hingewiesen. Unser damals mit Prof. Püschel entwickeltes Projekt einer Thromboseprophylaxe bei Covid-19 Infizierten mündete in unsere Aufstellung von Risikogrupen für Covid-Impfstoffen.

https://www.coliquio.de/wissen/Antikoagulation-100/thrombosen-und-lungenembolien-covid-100

https://www.n-tv.de/wissen/Coronavirus-unternimmt-Grossangriff-auf-Gefaesse-article22548760.html

Saphenion®: Long Covid an Venenwänden – eine Gefäßerkrankung!

Saphenion®: Long Covid on vein walls – a vascular disease!

Wissenschaftler des Salk-Instituts für biologische Studien in San Diego hatten herausgefunden, daß das Virus Covid-19 in erster Linie eine Gefäßerkrankung erzeugt. Dabei spielt das sogenannte Spike-Protein eine besondere Schlüsselrolle bei der durch das Sars-Cov-2-Virus ausgelösten Covid-19-Erkrankung. Diese Spike-Proteine befinden sich in der Hülle von Coronaviren und ermöglichen den Eintritt des Virus in eine neue Zelle.

Eine in der Fachzeitschrift Circulation Research veröffentliche Studie zeigte auf, wie das Sars-Cov-2-Virus das Gefäßsystem auf zellulärer Ebene schädigt und angreift. Über diesen Vorgang besteht bereits ein Konsens unter Humanmedizinern und Wissenschaftlern. Es liegen dokumentierte Beweise für diesen gefäßschädigenden Prozess durch das Spike-Protein vor. Gerade aber dieses Spike-Protein wird von den Vektor-Viren der Impfstoffe in den menschlichen Körper und admit auch in die Gefäßwandzellen hineingebracht.

Scientists at the Salk Institute for Biological Studies in San Diego had found that the virus Covid-19 primarily causes vascular disease. The so-called spike protein plays a particularly key role in the Covid-19 disease caused by the Sars-Cov-2 virus. These spike proteins are found in the envelope of coronaviruses and allow the virus to enter a new cell.

A study published in the journal Circulation Research revealed how the Sars-Cov-2 virus damages and attacks the vascular system at the cellular level. There is already a consensus among physicians and scientists about this process. There is documented evidence for this vascular damaging process by the spike protein. However, it is precisely this spike protein that is brought into the human body and also in the vascular wall cells by the vector viruses of the vaccines.

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19-Vektorimpfstoff/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile

https://www.ahajournals.org/doi/10.1161/CIRCRESAHA.121.318902

https://www.n-tv.de/wissen/Coronavirus-unternimmt-Grossangriff-auf-Gefaesse-article22548760.html

Saphenion®: Long Covid an Venenwänden – Karl Lauterbach bestätigt Gefäßschäden! Saphenion®: Long Covid on vein walls – Karl Lauterbach confirms vascular damage!

Saphenion®: Long Covid an Venenwänden- Das Spike – Protein schädigt Gefäßwände!

Saphenion®: Long Covid on vein walls – the spike protein damages vessel walls!

Dieser Entdeckung in den Blutgefäßen gingen die Wissenschaftler weiter nach. Sie erstellten ein „Pseudovirus“, das von den Spike-Proteinen des Covid-19 Virus umgeben war. Auch dieses „Pseudovirus“ führte im Tierversuch zu Schäden in der Lunge und den Gefäßen. Dies ist gleichsam der Beweis dafür, dass das Spike-Protein der alleinige Auslöser der Covid-19 Erkrankung ist.

Und wie schon von Prof. Püschel nach Obduktionen von Covid-Patienten berichtet – die entnommenden und untersuchten Gewebeproben zeigten Entzündungen der Gefäßinnenwandzellen, den sog. Endothelzellen, die die Blutgefäßwände im Inneren auskleiden und für den ungehinderten und zügigen Blutfluß eine ganz wesentliche Rolle spielen.

Dazu ergänzend sei auch noch festgehalten, daß nicht nur die Vektor-Impfstoffe das Spike-Protein nutzen. Auch mRNA – Impfstoffe (z.B. Biontech, Pfizer und Moderna) kodieren ebenfalls das Spike-Protein. Daher gilt die Schlußfolgerung zur Gefäßschädigung ebenso bei mRNA-Impfstoffenhier allerdings erst ab der 2. Impfung. 

The scientists pursued this discovery in the blood vessels further. They created a „pseudovirus“ surrounded by the spike proteins of the Covid-19 virus. This „pseudovirus“ also caused damage to the lungs and blood vessels in animal experiments. This is proof, so to speak, that the spike protein is the sole trigger of the Covid-19 disease.

And as already reported by Prof. Püschel after autopsies of Covid patients – the tissue samples taken and examined showed inflammation of the inner wall cells of the vessels, the so-called endothelial cells, which line the blood vessel walls inside and play a very important role in the unhindered and rapid flow of blood.

In addition, it should also be noted that not only the vector vaccines use the spike protein. mRNA vaccines (e.g. Biontech®, Pfizer®, and Moderna®) also encode the spike protein. Therefore, the conclusion on vascular damage also applies to mRNA vaccines, but only from the 2nd vaccination.

Saphenion®: Long Covid an Venenwänden – Impfstoffinduzierte Venenthromben, Saphenion®: Long Covid on vein walls – Vaccine-induced venous thrombi

Saphenion®: Long Covid an Venenwänden – Unsere Erfahrungen

Saphenion®: Long Covid on vein walls – Our experiences

Bis zum 8.9.2022 haben wir bei 45 Patienten nach der 2. oder 3. Covid-Impfung oberflächliche Venenthrombosen (OVT) oder auch tiefe Venenthrombosen (TVT) der Beinvenen diagnostiziert und therapieren müssen. Es wurde eine sofortige Thrombosetherapie mit Arixtra 7,5mg eingeleitet. Daran anschließend erfolgte dann in jedem Fall eine mindestens 3 – monatige medikamentöse Thromboseprophylaxe

In 23 Fällen sahen wir dann nach der 2. / 3. Impfung plötzlich ein oder zweimalig eine Covid – Infektion und bei 6 von diesen 23 Patienten zeigten sich anschließend mehrfach wiederkehrende Thrombosen oder Venenentzündungen trotz der eingeleiteten und auch erfolgreichen Therapie. Eine Patientin aus dieser Gruppe hat uns am 8.9.22 wieder aufgesucht – mit einer erneuten Venenentzündung einer Stammkrampfader – diese Patientin hatte bereits 2021 dem Sender RTL ein Interview zu diesem Thema gegeben.

By September 8th, 2022, we had to diagnose and treat 45 patients with superficial vein thrombosis (OVT) or deep vein thrombosis (DVT) of the leg veins after the 2nd or 3rd Covid vaccination. Immediate thrombosis therapy with Arixtra 7.5 mg was initiated. This was followed in each case by at least 3 months of medicinal thrombosis prophylaxis.

In 23 cases, after the 2nd / 3rd vaccination, we suddenly saw a Covid infection once or twice and 6 of these 23 patients subsequently showed repeated thrombosis or phlebitis despite the initiated and also successful therapy. A patient from this group visited us again on September 8th, 2022 – with renewed phlebitis of a truncal varicose vein – this patient had already given the RTL broadcaster an interview on this topic in 2021.

Saphenion®: Long Covid an Venenwänden – Unser Statement 

Saphenion®: Long Covid on vein walls – our statement

Inzwischen ist es eine allgemein anerkannte Tatsache, daß die Covid-19 Infektionen Gefäßschäden setzen – so wie vorher auch Grippe-Viren, HIV oder Windpocken. Dies gilt aber auch für die Impfstoffe, ganz besonders die auf dem Markt befindlichen mRNA – Vaccine sind diesbezüglich zu hinterfragen. Das Spike-Protein alleine ist in der Lage, eine Covid-19 Infektion zu erzeugen.

Die Tatsache, daß alleine das Spike-Protein die Infektion initiiert und auch allein den Gefäßwandschaden setzt, stellt für die bisherigen Impfkampagnen jedoch zwingend ein Achtungszeichen. Dies gilt auch für mRNA-Impfstoffe, da sie ebenfalls das Spike-Protein nutzen.

In den genannten 6 Fällen hat eine Dreifach-Impfung mit mRNA-Impfstoffen ganz offensichtlich die Venenwände so sehr geschädigt und die Tore geöffnet für eine daraus resultierende Covid 19 – Infektion, Diese hat nunmehr zu einem venösen Long Covid geführt – ein wiederholtes Auftreten von Thrombose und Venenentzündungen aufgrund der dauerhaften Venenwandschädigung!

It is now a generally accepted fact that Covid-19 infections cause vascular damage – just like influenza viruses, HIV, or chickenpox before them. However, this also applies to vaccines, especially the mRNA vaccines on the market, which should be questioned in this regard. The spike protein alone is able to produce a Covid-19 infection.

However, the fact that the spike protein alone initiates the infection and also causes damage to the vessel wall alone is a compelling sign of caution for previous vaccination campaigns. This also applies to mRNA vaccines, as they also use the spike protein.

In the 6 cases mentioned, a triple vaccination with mRNA vaccines has obviously damaged the vein walls so much and opened the gates for a resulting Covid 19 infection, which has now led to venous long Covid – a recurrence of thrombosis and Inflammation of the veins due to permanent vein wall damage!

Fotos: Utzius

Gemälde von Rayk Götze

Papers / Links:

Dhawan RT, Gopalan D, Howard L, Vicente A, Park M, Manalan K, Wallner I, Marsden P, Dave S, Branley H, Russell G, Dharmarajah N, Kon OM. Beyond the clot: perfusion imaging of the pulmonary vasculature after COVID-19. Lancet Respir Med. 2021 Jan;9(1):107-116. doi: 10.1016/S2213-2600(20)30407-0. Epub 2020 Nov 17. PMID: 33217366; PMCID: PMC7833494.

Fogarty H, Townsend L, Morrin H, Ahmad A, Comerford C, Karampini E, Englert H, Byrne M, Bergin C, O’Sullivan JM, Martin-Loeches I, Nadarajan P, Bannan C, Mallon PW, Curley GF, Preston RJS, Rehill AM, McGonagle D, Ni Cheallaigh C, Baker RI, Renné T, Ward SE, O’Donnell JS; Irish COVID-19 Vasculopathy Study (iCVS) investigators. Persistent endotheliopathy in the pathogenesis of long COVID syndrome. J Thromb Haemost. 2021 Oct;19(10):2546-2553. doi: 10.1111/jth.15490. Epub 2021 Sep 12. PMID: 34375505; PMCID: PMC8420256.

Raveendran AV, Jayadevan R, Sashidharan S. Long COVID: An overview. Diabetes Metab Syndr. 2021 May-Jun;15(3):869-875. doi: 10.1016/j.dsx.2021.04.007. Epub 2021 Apr 20. Erratum in: Diabetes Metab Syndr. 2022 May;16(5):102504. PMID: 33892403; PMCID: PMC8056514.Taribagil P, Creer D, Tahir H. ‚Long COVID‘ syndrome. BMJ Case Rep. 2021 Apr 19;14(4):e241485. doi: 10.1136/bcr-2020-241485. PMID: 33875508; PMCID: PMC8057566.

Silva Andrade B, Siqueira S, de Assis Soares WR, de Souza Rangel F, Santos NO, Dos Santos Freitas A, Ribeiro da Silveira P, Tiwari S, Alzahrani KJ, Góes-Neto A, Azevedo V, Ghosh P, Barh D. Long-COVID and Post-COVID Health Complications: An Up-to-Date Review on Clinical Conditions and Their Possible Molecular Mechanisms. Viruses. 2021 Apr 18;13(4):700. doi: 10.3390/v13040700. PMID: 33919537; PMCID: PMC8072585.

Yong SJ. Long COVID or post-COVID-19 syndrome: putative pathophysiology, risk factors, and treatments. Infect Dis (Lond). 2021 Oct;53(10):737-754. doi: 10.1080/23744235.2021.1924397. Epub 2021 May 22. PMID: 34024217; PMCID: PMC8146298.

https://www.coliquio.de/wissen/Antikoagulation-100/thrombosen-und-lungenembolien-covid-100

https://www.n-tv.de/wissen/Coronavirus-unternimmt-Grossangriff-auf-Gefaesse-article22548760.html

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19-Vektorimpfstoff/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile

https://www.ahajournals.org/doi/10.1161/CIRCRESAHA.121.318902

https://www.n-tv.de/wissen/Coronavirus-unternimmt-Grossangriff-auf-Gefaesse-article22548760.html