Saphenion – Sauerstofftherapie bei Krampfadern

Saphenion – Sauerstofftherapie bei Krampfadern: Verbesserung der Mikrozirkulation in den Beinen / update 3

Saphenion – oxygen therapy for varicose veins: improvement of the microcirculation in the legs/update 3

Saphenion – Sauerstofftherapie bei Krampfadern: Bei einer 75 – jährigen Patientin erreichten wir eine Steigerung des Sauerstoffpartialdruckes von 62 mmHg auf 78 mmHg nach einer Sitzung von 20 Minuten. Bei einer 54 – jährigen Patientin wurde vor der Therapie ein pO2 von 78 mmHg gemessen. Nach 30 Minuten Kompression-und Sauerstofftherapie war ein pO2 von 92 mmHg erreicht worden. Ein 93 – jähriger Patient mit Asthma hatte einen Ausgangsdruckwert von 36 mmHG und erreichte nach 30 Minuten SMT einen pO2 von 72 mmhg. Eine weitere Patientin, ebenfalls 54 Jahre alt und ebenfalls Asthmatikerin wurde mit einem Ausgangswert von 74 mmHG gemessen, nach der SMT zeigte die Messung 92 mmHg.

Grundsätzlich legen wir jetzt 2 Sauerstoff – Meßfühler an – einen am Fuss und einen an der Hand. Bei den bisher therapierten 87 Patienten zeigte sich eine Differenz des Sauerstoffgehaltes am Finger im Vergleich zur Messung am Vorfuss von 8-14 mmHG. Allein schon diese teilweise erheblichen Differenzen in der Ruhephase vor Beginn der Therapie sprechen dafür, daß auch eine bestehende Krampfader an den Beinen zu vermindertem Sauerstoffgehalt des Blutes an der unteren Extremität führen kann. Alle diese Patienten hatten bisher auch keine Zeichen einer Erkrankung an den Beinarterien.

Nach der 20 minütigen Sauerstoff – Mehrschritt – Therapie konnten wir dann bei der Messung an den Fingern eine Steigerung des Sauerstoffgehaltes im Blut von bis zu 14 mmHG feststellen. Aber viel deutlicher war der Effekt an den Füssen. Dort wurde ein nahezu vollständiger Ausgleich zu der vor der Sauerstoff – Therapie bestehenden Differenz zwischen Hand und Fuß erreicht. Am Fuss wurden Steigerungen des Sauestoffgehasltes von bis zu 22 mmHG gemessen.

Im Selbstversuch hat auch Dr. Zierau bisher 48 Sitzungen der Sauerstoff – Mehrschritt – Therapie über jeweils 20 Minuten absolviert. Parallel dazu wurde eine 12 – Kammer-Kompessionstherapie beider Beine angelegt. Indikation ist hier zum Einen ein postthrombotisches Syndrom des linken Beines, zum Anderen eine durchgeführte Kathetertherapie am Erregungssystem des Herzens bei regelmäßiger Arrhythmie des re. Herz – Vorhofes. Die Beschwerden am linken Bein sind deutlich rückläufig und auch die Rhythmusstörungen des re. Vorhofes sind nunmehr konstant reguliert worden.

In a 75-year-old patient, we achieved an increase in the oxygen partial pressure from 62 mmHg to 78 mmHg after a session of 20 minutes. A pO2 of 78 mmHg was measured in a 54-year-old patient before therapy. After 30 minutes of compression and oxygen therapy, a pO2 of 92 mmHg was reached. A 93-year-old patient with asthma had a baseline pressure of 36 mmHg and reached a pO2 of 72 mmHg after 30 minutes of SMT. Another patient, also 54 years old and also an asthmatic, was measured with an initial value of 74 mmHg, after the SMT the measurement showed 92 mmHg.

Basically, we now place 2 oxygen sensors – one on the foot and one on the hand. In the 87 patients treated so far, there was a difference in the oxygen content on the finger compared to the measurement on the forefoot of 8-14 mmHg. These sometimes considerable differences in the resting phase before the start of therapy alone suggest that an existing varicose vein on the legs can lead to a reduced oxygen content of the blood in the lower extremity. None of these patients had any signs of leg artery disease either.

After the 20-minute oxygen multi-step therapy, we were able to determine an increase in the oxygen content in the blood of up to 14 mmHg when measuring the fingers. But the effect was much clearer on the feet. There an almost complete compensation for the difference between the hand and foot that existed before the oxygen therapy was achieved. Increases in oxygen content of up to 22 mmHg were measured at the foot.

In a self-experiment, Dr. Zierau has so far completed 48 sessions of oxygen multi-step therapy, each lasting 20 minutes. At the same time, 12-chamber compression therapy was applied to both legs. The indication here is, on the one hand, a post-thrombotic syndrome of the left leg, on the other hand, catheter therapy carried out on the excitation system of the heart with regular arrhythmia of the right. Heart – auricle. The complaints on the left leg are clearly decreasing and so are the arrhythmias of the right. The atrium has now been constantly regulated.

Saphenion – Sauerstofftherapie bei Krampfadern: Unser Artikel zum Thema:

Saphenion – Sauerstofftherapie bei Krampfadern: Sauerstoff als Energieträger

Saphenion – Sauerstofftherapie bei Krampfadern: Alle Mechanismen im menschlichen Organismus brauchen Energie beim Heranwachsen, seiner Erhaltung und seiner körperlichen und geistigen Aktivität. Dies wird jedem Patienten besonders deutlich bei der Herzarbeit, der Atemarbeit in den Lungen, bei der Skelettmuskulatur und bei geistiger Arbeit.

Eine Merkwürdigkeit der Medizingeschichte scheint, dass ausser in der Sportmedizin die tiefere Betrachtung des Menschen aus energetischer Sicht seit Jahrzehnten vernachlässigt wurde.

Erst 2019 erhielten 3 Wissenschaftler, die Amerikaner Wiliam Kaelin und Gregg Semenza sowie der Brite Peter Ratcliffe, den Nobelpreis für Physiologie und Medizin – für ihre langjährigen wissenschaftlichen Forschungsarbeiten zur Sauerstoffversorgung von menschlichen Zellen.

Die drei Wissenschaftler fanden heraus, wie Zellen die verschiedenen Sauerstoffkonzentrationen spüren, als auch darauf reagieren. Sie entdeckten die molekularen Steuerungsmechanismen, die als Antwort auf schwankende Sauerstoffmengen die Aktivität von Genen regulieren.

Diese Nobelpreis-Ehrung stellt auch eine späte Ehrung für Prof. Manfred von Ardenne und sein Team im gleichnamigen Dresdner Institut dar. Bereits ab 1977 haben die Wissenschaftler im Institut „Auf dem weißen Hirsch“ zu Fragen der energetischen Versorgung des Zellenergiehaushaltes, insbesondere zur Rolle der Sauerstoffkonzentration in den Zellen, gearbeitet.

Saphenion – Oxygen Therapy for Varicose Veins: Oxygen as an Energy Carrier

Saphenion – Oxygen Therapy for Varicose Veins: All mechanisms in the human organism during growth, its maintenance and its physical and mental activity require energy. This becomes particularly clear to the patient during cardiac work, breathing work in the lungs, skeletal muscles and intellectual work.

It is a strange thing in the history of medicine that, apart from sports medicine, the deeper consideration of people from an energetic point of view has been neglected for decades.

It was only in 2019 that 3 scientists, the Americans Wiliam Kaelin and Gregg Semenza and Briton Peter Ratcliffe, received the Nobel Prize in Physiology and Medicine – for their long-term scientific research work on the oxygen supply to human cells.

The three scientists found out how cells feel the different oxygen concentrations as well as react to them. They discovered the molecular control mechanisms that regulate the activity of genes in response to fluctuating amounts of oxygen.

This Nobel Prize award is also a late honour for Prof. Manfred von Ardenne and his team at the Dresden Institute of the same name. As early as 1977, the scientists at the institute “ Auf dem Weißen Hirsch “ had questions about the energetic supply of the cell energy balance, especially about the role of oxygen concentration in the cells, which worked.

Saphenion – Sauerstofftherapie bei Krampfadern: Mangel an Sauerstoff, Mangel an Zellenergie

Die Bereitstellung der Zellenergie erfolgt über Adenosintriphosphate (ATP). Der Prozess spielt sich in den Mitochondrien der Zellen ab. Diese benötigen zur Energiegewinnung Sauerstoff. Der Verbrauch der Energie geschieht sehr schnell, ein Auftanken und Speichern größerer Energievorräte ist nicht möglich.

Zur Verbesserung des Energiestatus kommt es also auf die kontinuierliche Bildung der genannten energiereichen Phosphate (ATP) an. Das Mittel hierfür ist die fortwährende Zuführung von Sauerstoff und die Verbesserung des Sauerstoffstatus.

Die Verschlechterung dieses Sauerstoffstatus beginnt etwa mit dem 25. Lebensjahr. Die Ruheaufnahme von Sauerstoff liegt bei ca. 0,3 l / min, sie sinkt ab Mitte der 3. Lebensdekade kontinuierlich ab. Ein 80 jähriger Patient nimmt noch etwa die Hälfte des Sauerstoffs auf, also 0,15 l/ min.

Diese Sauerstoff – Mangelzustände machen sich zuerst am Herzen, dann an den Beinen und dem Gehirn bemerkbar! In der Häufigkeit ihres klinischen Auftretens stehen also Durchblutungsstörungen der Beine neben Mangelzuständen des Herzens und des Gehirns mit im Vordergrund.

Was kann getan werden, um das steile Absinken der Energiereserven im höheren Alter zu mildern oder zu verzögern? Man sollte so lange wie möglich aktiv sein, sich sportlich betätigen und Bewegungsübungen durchführen. Und sich regelmäßig mit der Sauerstofftherapie therapieren lassen, um den Energiestatus anhaltend zu heben.

Saphenion – oxygen therapy for varicose veins: lack of oxygen, lack of cell energy

The cell energy is provided by adenosine triphosphates (ATP). The process takes place in the mitochondria of the cells. These require oxygen to generate energy. Energy is consumed very quickly, and it is not possible to refuel and store larger amounts of energy.

In order to improve the energy status, the continuous formation of the high-energy phosphates mentioned is important. The means for this is the continuous supply of oxygen and the improvement of the oxygen status.

The deterioration of this oxygen status begins around the age of 25. The oxygen absorption at rest is approx. 0.3 l / min, and it decreases continuously from the middle of the third decade of life. An 80-year-old patient still absorbs about half of the oxygen, i.e. 0.15 l / min.

These oxygen deficiency states are first felt in the heart, then in the legs and the brain! In the frequency of their clinical appearance, circulatory disorders of the legs are in the foreground alongside cardiac and cerebral deficiency states.

What can be done to mitigate or delay the steep decline in energy reserves in old age? You should be active for as long as possible, do sports and exercise. And get regular therapy with oxygen therapy to keep your energy status up.

Saphenion – Sauerstofftherapie bei Krampfadern: Die Pathologie der Mikrozirkulation in den Beinkapillaren

Die Pathologie der Mikrozirkulation in den Kapillaren hängt maßgeblich vom Sauerstoffpartialdruck und vom Blutdruck in den zuführenden Arterien ab. Das bedeutet zum Einen einen verminderten Flow in den zuführenden Arterien zu den Kapillaren bei Arteriosklerose. Zum Zweiten kann ein alters – oder krankheitsbedingt herabgesetzter Sauerstoffpartialdruck im arteriellen Blut ebenfalls zu einer Reduzierung der Sauerstoffabgabe in das Gewebe führen. Und dieser verminderte Sauerstoffdruck führt dann zusätzlich zu einem Anschwellen der Kapillarwände mit noch einmal reduziertem Blut – Flow!

Und hier liegt die ursächliche pathologische Verbindung zu Beinkrampfadern!

Die venösen Krampfadern führen zu einem Rückstau des venösen Blutes in den Unterschenkel. Sowohl die tiefe Venen, als auch die Hautvenen stehen unter hohem Druck. Dieser Druck wird ungehindert bis zu den Kapillaren zurück geleitet. Sowohl Muskelkrampfadern als auch Venolen besitzen keine Venenklappen, eine Steuerung des venösen Blutes ist im mikrozirkulatorischen Bereich nicht möglich.

Damit stehen aber auch die Kapillaren unter einer weiteren Anspannung, neben der Reduzierung des Sauerstoffpartialdrucks kommt es auch durch den venösen Druck zu einem Anschwellen der Kapillarwände und einer pathologischen Verformung dieser mikrozirkulatorischen Gefäße.

Anschwellen der Kapillarwand zum Einen durch abgesenkten Sauerstoffpartialdruck im arteriellen Blut, zusätzlich Anschwellen und Verformung der Kapillarwände durch hohen venösen Gegendruck. Wir haben es hier mit einem identischen pathologischen Effekt auf die Kapillarwand durch zwei völlig unterschiedliche Ursachen zu tun.

Saphenion – Oxygen therapy for varicosis Veins: The pathology of microcirculation in the leg capillaries

The pathology of the microcirculation in the capillaries depends largely on the oxygen partial pressure and on the blood pressure in the supplying arteries. On the one hand, this means a reduced flow in the arteries leading to the capillaries (arteriosclerosis). Secondly, a reduced oxygen partial pressure in the arteries due to age or illness can also lead to a reduction in the oxygen released into the tissue. And this reduced oxygen pressure also leads to swelling of the capillary walls with a further reduced flow!

And here lies the causative pathological connection to leg varices!

The varicose veins of the legs lead to a backflow of venous blood into the lower leg. Both the deep veins and the skin veins are under high pressure. This pressure is passed back to the capillaries unhindered. Both muscle spasm electrodes and venules have no venous valves, and control of the venous blood in the microcirculatory area is not possible.

This means that the capillaries are under further tension, in addition to the reduction in the oxygen partial pressure, the venous pressure also causes the capillary walls to swell and cause a pathological deformation of these microcirculatory vessels.

On the one hand swelling of the capillary wall due to reduced oxygen partial pressure in the arteries, swelling and deformation of the capillary walls due to high venous backpressure. We are dealing here with an identical pathological effect on the capillary wall due to two completely different causes.

Saphenion – Sauerstofftherapie bei Krampfadern: Was tun?

Es ist zu überlegen, ob neben der minimalinvasiven Therapie der Krampfadern an den Beinen durch Mikroschaum und Kathetereingriffe (VenaSeal®, Radiowelle, Laser) eine begleitende Behandlung mittels Sauerstoff – Mehrschritt – Therapie (SMT) erfolgen sollte.

Die Sanierung der Krampfadern führt zunächst zu einer deutlichen Reduzierung des Venendrucks in der gesamten Venenstrombahn bis hin zu den Kapillaren. Die begleitende Sauerstofftherapie erzeugt eine deutliche Steigerung des Sauerstoffpartialdrucks mit verbesserter Sauerstoffsättigung der Zellen und führt so ebenfalls zu einem Abschwellen der mikrozirkulatorischen Gefäße.

Zwei unterschiedliche Therapiekonzepte mit einer deutlichen Wirkungssynergie – Verbesserung der Mikrozirkulation in den Beinen.

Saphenion – Oxygen therapy for varicose veins: What to do?

It should be considered whether, in addition to the minimally invasive therapy of the varicose veins on the legs by means of microfoam and catheter interventions (VenaSeal®, radio wave, laser), an accompanying treatment using oxygen multi-step therapy should be carried out.

The restoration of the varicose veins initially leads to a significant reduction in venous pressure in the entire venous tract up to the capillaries. The accompanying oxygen therapy generates a significant increase in the oxygen partial pressure with improved oxygen saturation of the cells and thus also leads to a swelling of the microcirculatory vessels.

Two different therapy concepts with a clear effect synergy – improvement of the microcirculation in the legs.

Saphenion- Sauerstofftherapie bei Krampfadern: Unsere therapeutischen Konsequenzen

Wir haben uns nach ein paar Wochen des Überlegens, des Literaturstudiums und einer Testphase mit einem Sauerstoff – Mehrschritt – Therapiesystem vor 1 Jahr entschieden, diese begleitende Therapie unseren Patienten ab sofort anzubieten. Wir führen diese Therapie – analog im Video zu sehen – parallel zur post operativen Kompressionsmassage durch. Diese Massagetherapie wird bei uns seit 4 Jahren nach jedem minimalinvasiven Kathetereingriff, egal ob VenaSeal®, Radiofreqenz oder Klebender Mikroschaum durchgeführt.

Die Massagetherapie dauert 20 – 30 Minuten, die Sauerstofftherapie wird über den gesamten Verlauf der Massage begleitend eingesetzt. Zu Beginn der Sauerstofftherapie und am Ende des Therapiezyklus messen wir, wie bereits dargestellt. den Ausgangswert des Sauerstoffpartialdruckes und den erreichten therapeutischen Wert an Hand und Fuß und dokumentieren diese in einem patienteneigenen Sauerstoff – TherapiePass. Die Sauerstoffmasken verbleiben für die weiteren Sitzungen beim Patienten – sie werden von uns nicht gereinigt oder bei einem anderen Patienten erneut verwendet.

Ziel ist es, neben der Normalisierung des Venendruckes auch eine Verbesserung des Sauerstoffpartialdruckes zu erreichen, um die Mikrozirkulation in den Beinen nachhaltig und multifaktoriell zu verbessern.

Saphenion – Oxygen therapy for varicose veins: Our therapeutic consequences

After a few weeks of thinking about, studying the literature and testing with an oxygen multi-step therapy system, we decided to offer this accompanying therapy to our patients with immediate effect since over one year. We carry out this therapy – as can be seen in the video – parallel to the post-operative compression massage therapy. This massage therapy is carried out post-op after every minimal-invasive catheter intervention, whether VenaSeal®, radiofrequency or Sealing Microfoam.

The compression therapy lasts 20 – 30 minutes, the oxygen therapy is used over the entire course of the compression massage. At the beginning of the oxygen therapy and at the end of the therapy cycle we measure, as already shown. the initial value of the oxygen partial pressure and the achieved therapeutic value on hand and foot and document these in the patient’s own oxygen therapy pass. The oxygen masks remain with the patient for the further sessions – we do not clean them or use them again with another patient.

In addition to normalizing the venous pressure, the aim is to improve the oxygen partial pressure in order to improve the microcirculation in the legs in a sustainable and multi-functional way.

Dank und Gruss an Prof. Manfred von Ardenne
Thanks and greetings to Prof. Manfred von Ardenne

Saphenion – Sauerstofftherapie SMT: Weitere Indikationen

Neben den speziellen Indikationen für die Gefäßmedizin – Arterien, Venen, Mikrozirkulation in allen Körperregionen – erreicht die Sauerstoff – Mehrschritt – Therapie (SMT) auch bei weiteren Erkrankungen sehr gute Effekte.

Diese sind u.a. Herzrhythmusstörungen, Lungenerkrankungen, Bluthochdruck, Krebstherapien, Stabilisierung und Verstärkung des Immunsystems, Tinnitus (Ohrgeräusche), Verbesserung der Sehleistungen bei Netzhauterkrankungen, Migränekopfschmerz.

Unser Sauerstoff-System steht selbstverständlich allen Patienten für sämtliche Indikationen offen!   

Saphenion – Oxygen therapy: Further indications

In addition to the special indications for vascular medicine – arteries, veins, microcirculation in all body regions – oxygen multi-step therapy (SMT) also has very good effects in other diseases.

These include cardiac arrhythmias, pulmonary diseases, high blood pressure, cancer therapies, stabilization and strengthening of the immune system, tinnitus (ringing in the ears), improvement of vision in retinal diseases, migraine headache.

Our oxygen system is of course also open to all other patients for all of these indications for the use of SMT!

Photos / Video:

Saphenion, Utzius, Madlin Heuberg

Papers / Links

https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/nobelpreis-medizin-2019-wofuer-der-preis-vergeben-wurde-a-1290354.html

https://www.spektrum.de/news/der-sauerstoffsensor-des-lebens/1678018

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2019-10/medizin-nobelpreis-william-kaelin-peter-ratcliffe-gregg-semanza-zellforschung

https://www.paracelsus.de/heilv/sauerstoff.asp

https://www.heilpraktiker.org/sauerstoff-mehrschritt-therapie

http://www.gesundheits-lexikon.com/Therapie/Komplementaermedizinische-Verfahren/Oxyvenierung.html

https://www.zeit.de/1984/38/gesundheit-durch-die-nase/seite-2

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/6711017-double-blind-study-on-the-long-lasting-improvement-of-physical-endurance-following-oxygen-multistep-therapy/?from_term=oxygen+multistep+therapy&from_page=2&from_pos=5

Kommentare

  1. Danke, dass ich nach 25 Jahren wieder die Möglichkeit habe, mit der Sauerstoffmehrschritttherapie nach Ardenne mein Leistungsvermögen und Gesundheit zu erhalten und zu steigern.
    Danke Saphenion für die immer wieder fortschrittlichen Ideen zum Wohle der Patienten.

    • Liebe Frau Maaß wir freuen uns das unsere Idee mit der Verbesserung der Mikrozirkulation auch an den Beinen bei Ihnen solche guten Erfolge zeigt – bei mir haben 8 Sitzungen mit dem Sauerstoff-Gerät eine deutliche Verbesserung meiner Herzrhythmusstörungen gezeigt….

Hinterlasse einen Kommentar