SaphenionPatientenInfo – Covid-19 und Krampfadern

SaphenionPatientenInfo – Covid-19 und Krampfadern: Häufige Ursache der Tiefen Venenthrombose und Embolie

SaphenionPatientenInfo – Covid-19 und Krampfadern: Die Risikofaktoren für oberflächliche Venenthrombosen (OVT) liegen nahe an denen für venöse Thromboembolien (VTE). Das Risiko für diese oberflächlichen Hautvenenthrombosen ist aber um Einiges höher, wenn schon Krampfadern vorliegen (defekte Venenklappen mit folgend stehender Blutsäule und pathologischem Rückfluss in die Unterschenkelvenen!)

Dieser Rückfluss erhöht den Druck in den tiefen Venen auf über 100 mmHg – und damit allein besteht bereits ein hohes Thromboserisiko. Nun kommt ein Virus hinzu, welches ganz offensichtlich in allen Gefäßinnenwänden sich ansammelt und vermehrt. Dies gilt eben auch für die Gefäßwand von Krampfadern!

Wie bereits überall zu lesen, erzeugt Covid-19 eine Gefäßwandentzündung der tiefen Beinvenen – diese wirkt schon für sich allein betrachtet thrombosebildend.

Es muss hier dann aber zwingend die Frage gestellt werden, ob nicht zuerst die Venenwandentzündung der Krampfader besteht und die deshalb sehr schnell entstehende Oberflächliche Thrombose in die bereits durch das Virus entzündlich geschädigten tiefen Venen des Beines hinein wandert. Dies führt dann zu den häufig tödlichen Lungenembolien, ganz aktuell bei Covid-19.

Dieser pathologische Ablauf ist aber bereits vor 50 Jahren fachlich diskutiert worden und findet sich in unserer Literaturrecherche bei vielen wissenschaftlichen Artikeln älteren Datums.

SaphenionPatientenInfo – Covid-19 und Krampfadern: Grippeepidemie und Beinvenenthrombosen, Artikel von 1970!

SaphenionPatientenInfo – Covid-19 und Krampfadern: Häufige Ursache der Tiefen Venenthrombose und Embolie bei Covid-19

Für die OVT der unteren Extremitäten stellen Krampfadern die Hauptursache dar, aber bereits parallel bestehende Grunderkrankungen (z. B. Autoimmunerkrankungen, Infektionen, Malignität oder Thrombophilie) müssen bei der Oberflächlichen Hautvenenthrombose ebenso gesucht gesucht werden. Eine gleichzeitige Tiefe Venenthrombose nach Hautvenenthrombose von Krampfadern tritt bei 15% aller Betroffenen auf. Die schwere Komplikation Lungenembolie sieht man bei etwa 5% der Betroffenen. Diese Zahlen berücksichtigen aber noch nicht den pathologischen Einfluss verschiedener Viren (wie auch Covid-19)!

SaphenionPatientenInfo – Covid-19 und Krampfadern: Krampfadern und ihre Komplikationen bei scheinbar Gesunden – Testreihe bei 4529 Patienten!



Viele Virusinfektionen (Grippe, HIV, Varicellen, Covid-19) sind mit Gerinnungsstörungen verbunden. Alle Aspekte der Gerinnungskaskade, der Blutstillung, der Gerinnung und der Thromboseauflösung können betroffen sein. Infolgedessen können Thrombosen und Blutungen in allen Gefäßregionen stattfinden. Die Untersuchung von Gerinnungsstörungen als Folge verschiedener Virusinfektionen wurde nicht einheitlich durchgeführt. Gemeinsame Wege sind daher nicht vollständig aufgeklärt. Bei vielen schweren Virusinfektionen gibt es keine andere Behandlung als unterstützende Maßnahmen. Einige Möglichkeiten dazu wurden von uns bereits vorgeschlagen

SaphenionPatientenInfo – Covid-19 und Krampfadern: Empfehlungen aus gefäßchirurgischer Sicht.

Es ist uns – als Gefäßchirurgen – sehr wichtig, darauf hinzuweisen, dass Covid-19 nicht das erste Virus mit diesen erheblichen thromboembolischen – teilweise tödlichen – Nebenwirkungen ist. Es kommen andere Risikofaktoren dazu! Und dazu gehören in jedem Fall auch die allgemein nicht so sehr unter Krankheitsaspekt betrachteten Krampfadern. Diese stellen unter dem Aspekt der viralen Komplikation einen leichten Angriffsort dar und sind Ursache für eine sehr schnelle Thrombose – und Embolieenstehung.

Daraus resultierend entsteht die dringende Empfehlung an unsere Patienten, sich nicht nur in Zeiten viraler Pandemien dieses Problems zu zu wenden. Funktion und Kosmetik sind wichtige Faktoren, Komplikationen als Folge von Krampfadern sind nicht planbar oder vorhersagbar! Somit entsteht die Empfehlung zur fachärztlichen Diagnostik und notwendigen Therapie mit den heute empfohlenen verschiedenen Therapieverfahren.

SaphenionPatientenInfo – Covid-19 und Krampfadern: eine aktuelle Patientengeschichte

In unserer Praxis stellte sich Mitte Mai 2020 eine 59 – jährige Patientin mit ausgeprägten Krampfadern vor. In der Krankengeschichte fand sich eine Lungenentzündung infolge Lungenembolien bei einer Coronavirus -Infektion.

Im Patientengespräch berichtete unsere Patientin von mehreren Vor-Operationen an den Krampfadern li. vor 6 und 7 Jahren und in der jüngeren Vergangenheit von Oberflächlichen Venenthrombosen im Bereich der Rezidivkrampfadern am linken Bein. Sie musste dann auch mit einer Tiefen Venenthrombose behandelt werden. Die Lungenentzündung stellte sich ca. 14 Tage nach den Hautvenenthrombosen ein, die Lungenembolien sind von ihr zunächst nicht bemerkt worden. Bei Einweisung in ein Berliner Krankenhaus wurde dann die Corona-Infektion festgestellt.

Die Infektion ist jetzt ausgeheilt, die tiefen Venen rekanalisiert – wir haben unserer Patientin die Sanierung des Hautvenensystems mittels VenaSeal®- Venenkleber und Mikroschaumtherapie empfohlen.

…und aktuell in der Zeit:

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-05/covid-19-folgeschaeden-lunge-herz-niere-gehirn-psyche/seite-2?fbclid=IwAR0W-ESd403i36VBfZB7yjSRlg1HDXnSaMJXBFBpUJhFWMqoF4fWKs1fTOw

Neben all diesen Aspekten müssen Ärztinnen und Ärzte noch etwas anderes besonders im Blick behalten. Bei Covid-19 kann es über verschiedene Mechanismen dazu kommen, dass die Blutgerinnung gestört ist. Das kann sich etwa in einer Lungenembolie äußern. Bei dieser Komplikation verstopft ein Blutgerinnsel eine oder mehrere Lungenarterien. Manche dieser Thromben, darauf lassen Obduktionsergebnisse schließen, dürften ihren Ursprung in den tiefen Beinvenen haben (Annals of Internal Medicine: Wichmann et al., 2020). Von dort werden sie mit dem Blutstrom mitgerissen und in die Lunge gespült. 

Je nachdem, wie groß das Blutgefäß ist, dass sie in der Lunge blockiert, kann eine Embolie innerhalb kurzer Zeit tödlich verlaufen – das scheint bei Covid-19 häufiger als anfangs vermutet. Sie kann aber auch längerfristig Schaden anrichten. „Wenn sich so eine Lungenembolie nicht vollständig zurückbildet, kann das zu Lungenhochdruck führen“, sagt Michael Pfeifer. In diesem Fall müsse man wirklich von einem Langzeitschaden sprechen. Durch das Gerinnsel steigt der Widerstand im Lungenkreislauf, gegen den das Herz anpumpen muss. Auf Dauer ist der rechte Teil des Herzens damit zunehmend überfordert, die Patienten sind bei der kleinsten Anstrengung erschöpft, ringen nach Luft, klagen über Wasser in den Beinen und Schwindel. Auch die Lebenserwartung sei durch Lungenhochdruck in vielen Fällen eingeschränkt, sagt Pfeifer.

SaphenionPatientenInfo – Covid-19 und Krampfadern: The Deep Sea Fortress

Ich bin unserem Saphenion® – Senior Consultant, PD Dr. med.W.Lahl für seine Anregungen und Zusendung älterer Literaturstellen sehr zu Dank verpflichtet.

Photos: Saphenion, Utzius

Links / Papers:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/covid-19-wie-das-coronavirus-das-risiko-fuer-thrombosen-erhoeht-a-faf40110-130b-4587-8ca3-9b1b59cbf861

https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_87847782/coronavirus-covid-19-kann-lungenembolie-und-thrombosen-hervorrufen.html

Khan R, Yasmeen A, Pandey AK, Al Saffar K, Narayanan SR. Cerebral Venous Thrombosis and Acute Pulmonary Embolism following Varicella Infection. Eur J Case Rep Intern Med. 2019;6(10):001171. Published 2019 Sep 20. doi:10.12890/2019_001171

Ramacciotti E, Agati LB, Aguiar VCR, et al. Zika and Chikungunya Virus and Risk for Venous Thromboembolism. Clin Appl Thromb Hemost. 2019;25:1076029618821184. doi:10.1177/1076029618821184

Oliveira GN, Basso S, Sevivas T, Neves N. Varicella complicated by cellulitis and deep vein thrombosis. BMJ Case Rep. 2017;2017:bcr2017221499. Published 2017 Sep 7. doi:10.1136/bcr-2017-221499

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/112427/Raetselhafte-Blutgerinnsel-bei-COVID-19-Patienten

https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)30937-5/fulltext

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32339221/?from_term=Covid-19+and+thrombosis&from_pos=1

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32311448/?from_term=Covid-19+and+thrombosis&from_pos=5

Hepatitis C Virus Infection and Risk of Venous Thromboembolism: A Systematic Review and Meta-Analysis –Karn Wijarnpreecha 1Charat Thongprayoon 1Panadeekarn Panjawatanan 2Patompong Ungprasert 3Affiliations expand
De Novo Portal Vein Thrombosis in Virus-Related Cirrhosis: Predictive Factors and Long-Term Outcomes; Hitoshi Maruyama 1Hidehiro OkugawaMasanori TakahashiOsamu YokosukaAffiliations expand
Review: Viral Infections and Mechanisms of Thrombosis and Bleeding; M Goeijenbier 1M van WissenC van de WegE JongV E A GerdesJ C M MeijersD P M BrandjesE C M van GorpAffiliations expand

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22437808/?from_term=virus+and+thrombosis&from_page=2&from_pos=6

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30477976/?from_term=virus+and+thrombosis&from_page=2&from_pos=7

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24961747/?from_term=virus+and+thrombosis&from_page=4&from_pos=7

Karathanos C, Spanos K, Saleptsis V, Tsezou A, Kyriakou D, Giannoukas AD. Recurrence of superficial vein thrombosis in patients with varicose veins. Phlebology. 2016;31(7):489‐495. doi:10.1177/0268355515596475

Filis K, Kavantzas N, Dalainas I, et al. Evaluation of apoptosis in varicose vein disease complicated by superficial vein thrombosis. Vasa. 2014;43(4):252‐259. doi:10.1024/0301-1526/a000360

Nicolaides A, Hull RD, Fareed J, et al. Superficial vein thrombosis [published correction appears in Clin Appl Thromb Hemost. 2013 Jun;19(3):344] [published correction appears in Clin Appl Thromb Hemost. 2013 Jun;19(3):344-9]. Clin Appl Thromb Hemost. 2013;19(2):208‐213. doi:10.1177/1076029612474840s

Jerkic Z, Karic A, Karic A. Clinically silent deep vein thrombosis in patients with superficial thrombophlebitis and varicose veins at legs. Med Arh. 2009;63(5):284‐287.

Warot M, Synowiec T, Wencel-Warot A, et al. Can deep vein thrombosis be predicted after varicose vein operation in women in rural areas?. Ann Agric Environ Med. 2014;21(3):601‐605. doi:10.5604/12321966.1120610

van Rij AM, Chai J, Hill GB, Christie RA. Incidence of deep vein thrombosis after varicose vein surgery. Br J Surg. 2004;91(12):1582‐1585. doi:10.1002/bjs.4701

Decousus H, Epinat M, Guillot K, Quenet S, Boissier C, Tardy B. Superficial vein thrombosis: risk factors, diagnosis, and treatment. Curr Opin Pulm Med. 2003;9(5):393‐397. doi:10.1097/00063198-200309000-00009

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.