Saphenion®: Oberflächliche Venenthrombose – Superficial vein thrombosis

Saphenion®: Oberflächliche Venenthrombose – Neues Therapieprotokoll

Saphenion®: Oberflächliche Venenthrombose – Das Therapieprotokoll zur Venenentzündung / Thrombophlebitis / Oberflächlichen Venenthrombose / Hautvenenthrombose wurde aufgrund aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse und Leitlinien erneut aktualisiert.

Die Oberflächliche Hautvenenthrombose (OVT) ist eine sehr häufige Akuterkrankung in Hausarzt – und Venenfachpraxen. Früher als Venenentzündung oder Thrombophlebitis bezeichnet und recht unterschiedlich therapiert, wird heute der Begriff Hautvenenthrombose favorisiert. Dies zeigt eindeutig den Erkenntnisgewinn bei der Analyse der vermeintlich leichten Hautvenenentzündung. Durch die Analyse der Literatur und neueste wissenschaftliche Arbeiten (Schimmelpfennig, Marshall u.a.) wird sehr deutlich, dass die OVT eine durchaus gefährliche und mit zahlreichen Nebenwirkungen behaftete Akuterkrankung des Hautvenensystems darstellt.

Die oberflächliche Venenthrombose (OVT) ist eine typische akute Erkrankung bei Varicosis, auch insbesondere in den warmen Monaten des Jahres!

Saphenion®: Superficial Vein Thrombosis – New Therapy Protocol

Saphenion®: Superficial vein thrombosis – The new therapy protocol for phlebitis/thrombophlebitis / superficial vein thrombosis / cutaneous vein thrombosis has been updated again based on current scientific findings and guidelines.

Superficial cutaneous vein thrombosis (OVT) is a very common acute disease in general practitioners‘ and vein specialist practices. Formerly referred to as phlebitis or thrombophlebitis and treated quite differently, the term cutaneous vein thrombosis is favoured today. This clearly shows the gain in knowledge in the analysis of the supposedly mild skin vein inflammation. Analysis of the literature and the latest scientific work (Schimmelpfennig, Marshall, etc.) make it very clear that OVT is a dangerous acute disease of the cutaneous vein system with numerous side effects.

Superficial vein thrombosis (OVT) is a typical acute disease in varicosis, especially in the warm months of the year!

Saphenion®: Oberflächliche Venenthrombose – Epidemiologische Daten

Bis zu 11% der Gesamtbevölkerung erleiden Oberflächliche Venenthrombosen. Bei 17% aller Fauen und 7% aller Männer wird die OVT gesehen. Zusätzlich steigt das Risiko einer tiefen Venenthrombose (TVT) erheblich an, ca. 25% aller Hautvenenthrombosen zeigen eine zusätzliche Thrombose der tiefen Beinvenen. Zusätzlich existiert dann auch das Risiko einer Lungenembolie bei ca. 1,5% der Patienten. Bei Patienten mit Krampfadern steigt die Inzidenz der OVT auf über 50%!

Dies ist auch – bei hohen Aussentemperaturen und langen Fahrten in die Urlaubsgebiete – das gegenwärtige Hauptproblem in der Gefäßpraxis!

In 15% aller Fälle wächst die OVT in das tiefe Venensytem ein und bildet damit den Ausgangspunkt für eine Tiefe Venenthrombose (TVT). Diese tritt in 25% aller Fälle auf. Das Risiko für eine Lungenembolie liegt dann bei über 30%!

Auch der Autor dieser News hat in 2008 eine Oberflächliche Venenthrombose erlitten, aus der sich eine Knievenenthrombose mit anschließender Lungenembolie entwickelt hatte.

Saphenion®: Superficial Vein Thrombosis – Epidemiological Data

Up to 11% of the total population suffer from superficial vein thrombosis. The OVT is seen in 17% of all women and 7% of all men. In addition, the risk of deep vein thrombosis (DVT) increases considerably, approx. 25% of all cutaneous vein thromboses show an additional thrombosis of the deep veins in the leg. In addition, there is then also the risk of pulmonary embolism in around 1.5% of patients. In patients with varicose veins, the incidence of OVT increases to over 50%!

This is also – with high outside temperatures and long trips to vacation areas – the current main problem in vascular practice!

In 15% of all cases, the OVT grows into the deep vein system and thus forms the starting point for a deep vein thrombosis (DVT). This occurs in 25% of all cases. The risk of a pulmonary embolism is then over 30%!

The author of this news also suffered a superficial vein thrombosis in 2008, from which a knee vein thrombosis with subsequent pulmonary embolism had developed.

Saphenion®: Oberflächliche Venenthrombose – Die Diagnostik.

Grundsätzlich kommen neben den klinischen Untersuchungsmethoden – der Anamnese, der Blickdiagnostik und des Abtastens – die Verfahren der Duplexsonografie / Dopplersonografie mit Farbcodierung zum Tragen. Diese geben ein sehr gutes Bild zu Ausdehnung, Umfang und beteiligten Venen (Tiefes Venenssystem!) und zeigt uns recht schnell die möglichen Therapieoptionen. Daneben ist neben den normalen Laborwerten eine differenzierte Gerinnungsanalyse und die Suche nach einer bösartigen Tumorerkrankung unabdingbar.

Die Bestimmung des D-Dimers dagegen ist nicht zielführend und als alleinige Diagnostik nicht ausreichend. Auch für eine Therapieeinleitung ist diese laborchemische Untersuchung nicht verwendbar. Die D-Dimer-Untersuchung ist zwar sehr sensibel, hat aber lediglich eine Thrombosespezifität von 35-55%!

Saphenion®: Superficial vein thrombosis – The diagnosis.

In addition to the clinical examination methods – the anamnesis, visual diagnosis and scanning – the procedures of duplex sonography / Doppler sonography with colour-coding come into play. These give a very good picture of the extent, extent and veins involved (deep vein system!) And show us the possible therapy options very quickly. In addition to the normal laboratory values, a differentiated coagulation analysis and the search for a malignant tumour disease are essential.

The determination of the D-dimer, on the other hand, is not expedient and is not sufficient as a sole diagnostic measure. This laboratory test cannot be used to initiate therapy either. The D-dimer test is very sensitive, but only has a thrombosis specificity of 35-55%!

Saphenion®: Oberflächliche Venenthrombose – Die Therapie

Wir haben unser Therapieprotokoll entsprechend umfassend neuer Erkenntnisse angepasst. Die vorhandenen Leitlinien reichend nach unserer Auffassung nicht aus. Die OVP sollte ähnlich intensiv und metbodisch gleichwertig zur Tiefen Beinvenenthrombose behandelt werden. Ziel der Therapie ist in erster Linie die Verhinderung einer Thrombose der tiefen Venen und die Verhinderung einer Lungenembolie. In einem zweiten Schritt sollten die disponierenden Faktoren – hier an erster Stelle das Krampfaderleiden – umgehend behandelt werden.

Im ersten Schritt wird eine thromboseeauflösende Injektionstherapie mittels Fondaparinux (Arixtra 7,5mg) eingeleitet. Diese sollte – nicht wie bisher über 7 Tage – über 4 Wochen laufen und anschließend durch eine Thromboseprophylaxe über weitere 4 – 8 Wochen unterstützt werden. Diese Medikation ist selbstverständlich abhängig von wöchentlichen klinischen und sonografischen Befundkontrollen. Zusätzlich ist ein Ethanolkühlverband mit Kompresionstherapie mit individuell angepassten Kompressionsstrümpfen und eine vollständige Mobilisierung angeraten.

Neben der sofort begonnenen medikamentösen Therapie wird bei Saphenion immer eine kathetergestützte Thrombusabsaugung durchgeführt (Aspirationsthrombectomie). Im radikalchirurgischen Zeitalter wurde hier durch Stichinzisionen mittels Skalpell das Thrombusmaterial durch Fingerdruck aus der betroffenen Vene heraus massiert.

Wir führen bei ausgedehnteren Befunden auch ambulant oder tagesklinisch eine duplexsonografisch gesteuerte lokale Thrombolyse (medikamentöse Auflösung) der OVT durch.

Saphenion®: Superficial vein thrombosis – The therapy

We have adapted our therapy protocol comprehensively to reflect new findings. In our opinion, the existing guidelines are insufficient. The OVP should be treated with a similar intensity and methodically equivalent to deep vein thrombosis. The primary goal of therapy is to prevent deep vein thrombosis and pulmonary embolism. In a second step, the predisposing factors – here in the first place the varicose vein disease – should be treated immediately.

In the first step, a thrombosis-dissolving injection therapy using Fondaparinux (Arixtra 7.5 mg) is initiated. This should – not as before over 7 days – run over 4 weeks and then be supported by thrombosis prophylaxis for a further 4 – 8 weeks. This medication is of course dependent on weekly clinical and sonographic findings checks. In addition, an ethanol cooling bandage with compression therapy with individually adapted compression stockings and complete mobilization is recommended.

In addition to drug therapy that is started immediately, Saphenion always performs a catheter-supported thrombus suction (aspiration thrombectomy). In the age of radical surgery, the thrombus material was massaged out of the affected vein by finger pressure through stab incisions with a scalpel.

In the case of more extensive findings, we also carry out a duplex sonographically controlled local thrombolysis (drug dissolution) of the OVT on an outpatient or day clinic basis.

Saphenion®: Oberflächliche Venenthrombose – Sanierung des Venensystems

Auf Grund der hohen Inzidenz der OVT bei Krampfaderpatienten ist nach weitgehendem Rückgang der Hautvenenthrombose dringend – auch im Sommer – eine Sanierung der bestehenden Krampfadern angeraten. Wir verwenden dazu heute ausschließlich Kathetersysteme (Venenkleber, Radiowelle, Sealing Foam). Eine radikalchirurgische Notfall – Op oder auch venöse Sanierung ist nur noch bei nachgewiesenen Beckenvenenthrombosen gerechtfertigt.

Nach unseren Erfahrungen ist die umgehende Sanierung der Stammkrampfadern auch deshalb notwendig, weil sich im Heilungsprozess der Oberflächliche Hautvenenthrombose im Innenraum der Vene Narbestränge bilden, die eine Kathetertherapie oder auch ein radikales Stripping nach längerer Zeit erheblich erschweren können.

Saphenion®: Superficial vein thrombosis – rehabilitation of the varicose vein system

Due to the high incidence of OVT in varicose vein patients, after the skin vein thrombosis has largely receded, it is urgently advisable to clean up the existing varicose veins – even in summer. Today we only use catheter systems (vein glue, radio wave, sealing foam) for this purpose. A radical surgical emergency operation or venous rehabilitation is only justified if there is evidence of pelvic vein thrombosis.

In our experience, the immediate rehabilitation of the trunk varicose veins is also necessary because in the healing process of the superficial cutaneous vein thrombosis scarring strands form in the interior of the vein, which can make catheter therapy or radical stripping considerably more difficult after a long time.

Gemälde: Rando Genschewski

Photos: Utzius

Links /Referenzen:

Barco S, Pomero F, Di Minno MND, Tamborini Permunian E, Malato A, Pasca S, Barillari G, Fenoglio L, Siragusa S, Di Minno G, Ageno W, Dentali F. Clinical course of patients with symptomatic isolated superficial vein thrombosis: the ICARO follow-up study. J Thromb Haemost. 2017 Nov;15(11):2176-2183. doi: 10.1111/jth.13840. Epub 2017 Oct 19. PMID: 28871623.

Bauersachs R, Gerlach HE, Heinken A, Hoffmann U, Langer F, Noppeney T, Pittrow D, Klotsche J, Rabe E; Collaborators. Rationale, design, and methodology of the observational INSIGHTS-SVT study on the current state of care and outcomes of patients with superficial vein thrombosis. J Vasc Surg Venous Lymphat Disord. 2017 Jul;5(4):553-560.e1. doi: 10.1016/j.jvsv.2017.03.013. PMID: 28623995.

Decousus H, Quéré I, Presles E, Becker F, Barrellier MT, Chanut M, Gillet JL, Guenneguez H, Leandri C, Mismetti P, Pichot O, Leizorovicz A; POST (Prospective Observational Superficial Thrombophlebitis) Study Group. Superficial venous thrombosis and venous thromboembolism: a large, prospective epidemiologic study. Ann Intern Med. 2010 Feb 16;152(4):218-24. doi: 10.7326/0003-4819-152-4-201002160-00006. PMID: 20157136.

Galanaud JP, Sevestre MA, Pernod G, Kahn SR, Genty C, Terrisse H, Brisot D, Gillet JL, Quéré I, Bosson JL. Long-term risk of venous thromboembolism recurrence after isolated superficial vein thrombosis. J Thromb Haemost. 2017 Jun;15(6):1123-1131. doi: 10.1111/jth.13679. Epub 2017 May 5. PMID: 28317330.

https://www.hausarzt.digital/industrie-archiv/hd-insights-svt-studie-deckt-versorgungsdefizite-auf-56535.html

https://www.aerztezeitung.de/Medizin/OVT-Neue-Daten-zur-Versorgung-in-Deutschland-403023.html

https://www.ejves.com/article/S1078-5884(19)31744-7/fulltext

Mühlberger, D. et al.: Diagnostik und Therapie der oberflächlichen und tiefen Beinvenenthrombose; vasomed, 33.Jahrgang, Ausgabe 3, 2021; S. 85-88

Aktuelle Standards der Diagnostik und Therapie der oberflächlichen Venenentzündung: J. Schimmelpfennig1, C. Schwahn-Schreiber2, M. Marshall31 Burgebrach, 2 Otterndorf, 3 Tegernsee/Planegg, vasomed 25. Jahrgang_3_2013 151

Guyatt GH et al. Executive Summary: Antithrombotic therapy and prevention of thrombosis, 9th ed: American College of Chest Physicians Evidence-Based Clinical Practice Guidelines CHEST 2012; 141 (suppl 2): 7S-47S

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31031497

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30970086

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30899292

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29637225

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28116936

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25252552

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24891243

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24448056

Hinterlasse einen Kommentar