SaphenionPatientenInfo: Rudern bei Krampfadern

Das Fitnesstraining ist in vielen Punkten eine grosse Belastung für das Beinvenensytem. Das Stemmen von Gewichten, ob auf der Stemmbank oder auch beim Gewichtheben, stellt eine enorme Druckbelastung für alle Beinvenen dar. Neben dem erheblichen Druck, der sich durch die Anspannung der Bauch – und Beckenmuskulatur in der Bauchhöhle aufbaut, kommt der hydrostatische Druck dazu.

SaphenionPatientenInfo – Mikroschaum bei Stammkrampfadern / Update 2

Saphenion setzt die Mikroschaumtherapie seit 2004 ein. Wir haben in unseren Venenpraxen nach Eintreten von Frau Dr. Martell (2016) einige Modifikationen der Injektionstechnik eingeführt und den Mikroschaum modifiziert. Die achtjährige erfolgreiche Arbeit mit dem Venenkleber „VenaSeal“ legte die Idee nahe, auch dem Mikroschaum zusätzlich eine klebende Wirkung zu geben.

SaphenionPatientenInfo: kathetergestützte Therapie Bakerzyste / Update 3

Die Behandlung der BAKER – ZYSTE kann entweder konservativ oder operativ erfolgen. Die konservative Therapie schließt eine antientzündliche medikamentöse Therapie (Ibuprofen, Diclofenac) und auch eine Punktion der Zyste ein. Bei der operativen Therapie wird in der Regel die gesamte Zyste über einen recht großen Hautschnitt in der Kniekehle freigelegt und an ihrer Wurzel (Kanal ins Kniegelenk) unterbunden und dann abgetrennt. Auf Grund der Radikalität des Eingriffs muss man nach der Operation mit den üblichen Komplikationen chirurgischer Eingriffe in sensiblen Regionen (Kniekehle) rechnen.
Die kathetergestützte bipolare Thermoablation (RFITT) der Baker – Zyste ist ein weltweit in nur wenigen Zentren im klinischen Einsatz befindliches Verfahren zur endozystischen minimalinvasiven Thermoablation von Kniegelenkzysten. Es wurde 2010 von SAPHENION in den klinischen Alltag eingeführt.

SaphenionPatientenInfo: Covid-19 im Schwimmbad

Laut einer spanischen Übersichtsstudie gibt es keine Daten zur Persistenz von SARS-CoV-2 in Meerwasser. Dennoch ist die Viruslast bei großen Gewässern durch den Verfüngungseffekt reduziert. Das im Wasser gelöste Salz trägt zur Inaktivierung bei. Die Überlebensrate von SARS-CoV-2 müsste demnach im Süßwasser von Flüssen, Seen und Teichen höher sein. Von daher sind vermutlich kleine, natürliche Teiche die am wenigsten ratsame Badeumgebung.

SaphenionPatientenInfo: Grippepandemie-Studie 2006 – update 2

SaphenionPatientenInfo: Grippepandemie-Studie 2006 / Covid-19 – Pandemie 2020 SaphenionPatientenInfo: Grippepandemie-Studie 2006 – Vor ein paar Tagen erhielt ich ein paar interessante Unterlagen von Herrn Prof. Fink, Mit dabei auch ein […]

Saphenion und CoronaVirus / update 5

Wir machen weiter, haben den Ablauf in den Praxen Berlin und Rostock ein wenig umgestellt und das Hygieneregime deutlich verschärft. Alle unsere Patienten haben grosses Verständnis und gehen komplett konform. Wir haben kaum Terminabsagen – ganz im Gegenteil weiterhin zahlreiche Therapiewünsche. Wir können auch weiter im bekannten Rhythmus Kathetereingriffe am VenenSystem mittels Venenkleber, Radiowellenkatheter oder Mikroschaum durchführen.
Мы продолжаем работу,только изменили несколько порядок действий в праксисе в Берлине и Ростоке, усилили дезинфекционный режим. Все наши пациенты прекрасно понимают и полностью поддерживают наши требования. У нас мало отказов и, как прежде, много желающих получить соответствующее лечение. Мы можем в обычном режиме выполнять катетерные вмешательства в венозной системе используя венозный клей, радиоволновые катетеры или в микропену.