Moderne Venentherapie bei Dr. Zierau & Team Berlin / Rostock

Moderne Venentherapie heißt..

 

 

Moderne Venentherapie ist ohne Katheter nicht mehr vorstellbar. Wir bei SAPHENION haben uns seit vielen Jahren, genau seit 2002, auf minimalinvasive und kathetergestützte Operationsverfahren spezialisiert. Dabei behandeln wir nicht einfach nur schonend und minimalinvasiv, sondern auch wirkungsvoll. Seit 1997 haben wir begonnen, ambulant mit dem Katheter am Arteriensystem zu behandeln. Seit 2002 dann begannen wir mit gleicher Technik an den Krampfadern des Venensystems.

Nach 10 Jahren Erfahrung mit der Kathetertherapie an den Krampfadern, nach Auswertung unserer Ergebnisse und Erfahrungen, haben wir dann  2012 entschieden, die radikale Chirurgie des Venensystems (Stripping, Herausziehen) zu verlassen.  Nach über 10 000 Striping – Operationen wenden wir uns heute konsequent den verschiedenen Methoden der schonenden Kathetertherapie zu.

https://tmm.de/wp-content/uploads/2018/Berlin/flash/#page=100

Moderne Venentherapie – schonend, effektiv, endovenös

Als Venenzentrum haben wir uns der modernen Venentherapie verschrieben. Wir haben  eine Zertifizierung für die RFITT-Radiowellentherapie und die VenaSeal®-Closure Therapie. Dabei werden Venen schonend verklebt. Für uns inzwischen Therapie der ersten Wahl bei Krampfadern. Darüber hinaus arbeiten wir mit der bipolaren Radiowelle und der Mikroschaumtherapie, die als Gold – Standard der modernen Venentherapie bei der Behandlung von Besenreisern, Netzvenen und Seitenastkrampfadern gilt. Diese Therapie wurde inzwischen von uns zur Sealing Foam – Therapie, dem klebenden Schaum weiterentwickelt. Dabei macht man sich zum Einen den Verödungseffekt des Mikroschaums, zum Anderen den Verklebungseffekt eines Bioklebers in einer sehr wirkungsvollen Kombination zunutze. Somit erschließt sich  diese Therapie auch für die Behandlung von Seitenastkrampfadern und normalkalibrigen Stammkrampfadern bis zu einem Durchmesser von ca. 0,5 cm.  Dieses Verfahren ist nicht nur kostengünstig, es ist sehr schonend und hoch effektiv, eine Anästhesie ist nicht mehr notwendig und  Arbeitsfähigkeit und sportliche Aktivitäten sind überhaupt nicht mehr eingeschränkt

Weiterhin therapieren wir Arterienerkrankungen beim sog. Raucherbein. Auch hier kommen Kathetersysteme zum Einsatz. Im Wesentlichen werden Bein – und Beckenarterien therapiert – sowohl mittels Ballonkatheter, als auch mit Stent – Prothesen. Diese Therapie wird von uns bereits seit 1997 ambulant durchgeführt.

 

Neuer Behandlungsvertrag für endovenöse Therapie

Saphenion freut sich sehr, daß wir über die Fa. Rebeca Health Care mit der BKK NOVITAS, der BKK Mobil Oil und der BKK Ahlmann nunmehr wieder die Möglichkeit haben, verschiedene minimalinvasive Katheterverfahren Krampfadern unseren Patienten anbieten und dann über die Krankenkasse abrechnen zu können.

 

 

Kathetertherapie von Kniegelenkzysten

Wir sind zur Zeit die einzige Praxis in Deutschland, die  Gelenkzysten am Kniegelen ( sog. Bakerzysten )  mittels eines RFITT – Kathetersystems behandelt. Dies bedarf auch keiner Vollnarkose mehr, wir können mittels einer Analgosedierung und örtlicher Betäubung (Tumeszenz) auch diese Baker – Zysten sehr gut minimalinvasiv kathetergestützt behandeln. Und daneben entfernen wir in der sog. kleinen Chirurgie Hauttumore sowie Fremdkörper und nehmen kosmetische Behandlungen vor.

 

 

Konsens 1. Nordeuropäisches Endovenous Forum

NEEF-Konsensus endovenöse Krampfadertherapie: Chronische Venenerkrankungen sind eine sehr häufige Erkrankung der Blutgefäße. Unbehandelt führen sie zu einer signifikanten Verringerung der Lebensqualität. Beim Vorrücken zu Stufe C6 führt dies zu sehr hohen Kosten für die Gesundheitssysteme. Gegenwärtig sind über 95% der Krampfader – Patienten unbehandelt.

 

Im Rahmen des wissenschaftlichen Programms und der inhaltlichen Diskussion sowie in den zahlreichen Diskussionen und  Erfahrungsberichten während des NEEF – Forums ist ein Konsens entstanden.

 

Nach den ESVS – Leitlinien zur Therapie von Krampfadern sind wir uns einig, dass die endovenöse Therapie in den meisten Fällen der offenen radikalen Operation vorzuziehen ist und Therapie der ersten Wahl zur Behandlung von Krampfadern ist. Dies steht auch im Einklang mit den Vorschlägen der NICE-Richtlinien und auch dem American Venous Forum.

 

Gegenwärtig haben sich endovenöse Techniken zum neuen Goldstandard entwickelt. Mit der in vielen Langzeitstudien nachgewiesenen hohen Effektivität auch über einen langen Behandlungszeitraum sind sie Therapie der 1. Wahl und sollten der radikalen Chirurgie vorgezogen werden.

 

Kurze Behandlungszeit, kurze Ausfallzeit und geringe Nebenwirkungen sind entscheidende Vorteile der endovenösen Therapie. Sie kann ohne Vollnarkose durchgeführt werden. Im Allgemeinen sollte sie der offenen radikalchirurgischen Operation als Behandlung der Wahl vorgezogen werden.

 

Neben Radiofrequenz- und Laserablation erwies sich die nicht thermische Cyanoacrylat – Therapie (VenaSeal) als mindestens ebenso effektiv und sicher. Diese braucht weder Narkose noch Gewebe – tumeszenzanästhesie. Eine post op Kompressionstherapie ist in der Regel nicht notwendig.

 

Stammkrampfadern zeigen bei der Cyanoacrylattherapie eine Langzeit-Verschlussrate zwischen 95 und 97%, wie aus verschiedenen Zentren berichtet wurde. Diese nicht thermische Therapie zeigt daneben auch eine  geringere Rate an Nebenwirkungen.

 

Unsere Zusammenfassung basiert auf einer bis zu 75 – monatigen Nachbeobachtung der Ergebnisse des nichtthermischen Venenklebers. Die Berichte aus 6 Venenzentren mit Behandlungen von über 2000 Patienten an über 3000 Stammkrampfadern zeigten eine Verschlussrate der verklebten Venen zwischen 97,7% nach 3 Jahren und 97,3% nach 6 Jahren.

 

Die nicht thermische endovenöse Therapie von Stammkrampfadern  führt zu geringeren postoperativen Ausfallzeiten und macht Krankenhausaufenthalte gänzlich überflüssig.

 

Die Verklebung von Venen zeigt geringere peri – und postoperative Schmerzen im Vergleich zur thermischen Ablation und zur radikalen chirurgischen Operation. Offensichtlich besteht keine Gefahr einer Nervenverletzung.

 

Der Venenkleber  2 – Butyl – Cyanoacrylat ist biokompatibel und wird im Laufe der Zeit biologisch resorbiert, so dass er kein lebenslanges Implantat ist. Er hat keine mutagene oder karzinogene Wirkung.

 

Die nichtthermische endovenöse Verklebung von Krampfadern ohne Anästhesie oder Tumeszens   ist jetzt in ganz Europa und weltweit akzeptiert.

 

Das Verkleben von Stammkrampfadern ist eine sanfte alternative Methode der endovenösen Therapie – ebenso effektiv wie die endovenöse Radiofrequenz und der Laserkatheter.

 

Es müssen weitere Informationen über Venenerkrankungen zur Verfügung gestellt werden, um den Bekanntheitsgrad und die Sensibilität in der gesellschaftlichen Öffentlichkeit zu erhöhen. Somit könnte die Progression des Venenleidens oder chronisch venösen Insuffizienz  bis hin zur Ulkusentstehung – Stadium C6 der Krampfadern –  reduziert werden.

 

 

 

 

…und hier einmal eine Patientenstimme in einem Kurzinterview:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Venenerkrankungen

Die moderne Venentherapie von Krampfadern und Besenreisern erfolgt endovenös. Dabei stehen nicht nur der schonende Eingriff und der therapeutische Effekt im Vordergrund sondern auch das gewünschte kosmetische Ergebnis. Darüber hinaus behandeln wir Thrombosen, Lymphödeme, Lipödeme, offene Beine und Gefäßanomalien. Für die Diagnostik stehen Röntgen und Ultraschall zur Verfügung.

Weiterlesen

Arterienerkrankungen

Eingriffe am Arteriensystem erfolgen bei uns ebenfalls ambulant und ausschließlich minimalinvasiv und kathetergestützt. Dafür stehen uns ein moderner OP-Trakt sowie erfahrene Anästhesisten zur Verfügung. Wir behandeln unter anderem Bein- und Beckenartienverschlüsse (Raucherbein), implantieren Gefäßstützen (Stents), legen Shunts z. B. für die Dialyse und beseitigen mittels Lyse akute arterielle Thrombosen.

Weiterlesen

Chirurgie & Kosmetik

Neben erkrankten Venen und Arterien behandeln wir auch Gelenkzysten (z. B. Bakerzyste) mittels Radiowellentherapie, entfernen minimalchirurgisch Haut- und Gewebetumore sowie Fremdkörper und nehmen kosmetische Narbenkorrekturen vor. Wir entfernen unansehnliche Besenreiser und Netzvenen schonend mittels Schaumsklerosierung und dem neuen innovativen klebenden Mikroschaum.

Weiterlesen


Neues von Saphenion

Venenkleber 1100 Patienten – Vein glue 1100 cases

- 0 Kommentare

Venenkleber 1100 Patienten Seit Beginn unsere Arbeit mit dem Venenkleber (non thermal, non tumeszent therapy) haben wir in beiden Venenzentren Berlin und Rostock jetzt 1100 Patienten mit diesem schonenden minimalinvasiven […]

Weiterlesen

Dr. Ulf Thorsten Zierau

Dr. Zierau SaphenionIm Jahr 2012 entschloß sich Dr. Zierau ausschließlich minimalinvasiv und kathetergestützt zu operieren. Als Gefäßchirurg und Phlebologe sah er keine Notwendigkeit mehr, radikalchirurgische Methoden anzuwenden. Nahezu alle Krampfadern und viele arterielle Erkrankungen lassen sich heute mit sanften und schonenden Therapieverfahren behandeln.

Weiterlesen

Das sagen unsere Patienten

Auf der Suche nach einem Spezialisten vertrauen Patienten den Empfehlungen im persönlichen Umfeld und auch zunehmend den Bewertungen im Internet. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Portalen, wo Patienten Ihre Erfahrungen veröffentlichen können. Wir begrüßen diese Transparenz und sind mit einem Eintrag auf den wichtigsten Portalen  vertreten. Über ein Feedback freuen wir uns!

Weiterlesen


Behandlung von Krampfadern in Berlin

Standort Berlin
mehr zu diesem Ort

Öffnungszeiten
Montag 8.00 bis 15.30 Uhr
Dienstag 8.00 bis 15.30 Uhr
Mittwoch 8.00 bis 14.00 Uhr
Donnerstag   8.00 bis 15.00 Uhr
Freitag Telefonsprechstunde
Behandlung von Krampfadern in Rostock

Standort Rostock
mehr zu diesem Ort

Öffnungszeiten
Montag 9.00 bis 15.00 Uhr
Dienstag 9.00 bis 15.00 Uhr
Mittwoch 16.00 bis 19.00 Uhr
Donnerstag   9.00 bis 15.00 Uhr
Freitag 9.00 bis 14.00 Uhr